t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanorama

Florida: Mann rettet Katze vor tödlichem Hurrikan "Ian"


Mann rettet Katze vor Hurrikan "Ian"

Von t-online, cck

Aktualisiert am 30.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Luftbilder zeigen das Ausmaß der Zerstörung: Hurrikan Ian war am Mittwoch mit einer Geschwindigkeit von 240 Stundenkilometern im US-Bundesstaat Florida auf Land getroffen.Vergrößern des BildesLuftbilder zeigen das Ausmaß der Zerstörung: Hurrikan "Ian" war am Mittwoch mit 240 Stundenkilometern im US-Bundesstaat Florida auf Land getroffen. (Quelle: Shannon Stapleton/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Kurz bevor der wohl tödlichste Hurrikan in der Geschichte der USA auf Land traf, entdeckte ein 29-Jähriger eine gestrandete Katze – und rettete sie kurzerhand.

Ein Mann aus dem US-Bundesstaat Florida ist mit einer Rettungskation quasi über Nacht berühmt geworden: Der 29-Jährige rettete eine im Hurrikan "Ian" gestrandete Katze. Nachdem seine Freundin das Video im Netz veröffentlicht hatte, verbreitete es sich rasant – und der Mann, Mike Ross, wird als Held gefeiert.

Das Video zeigt, wie eine orange Katze auf einer Klimaanlage vor einem Haus nahe Bonita Beach kauert. Das Wasser auf der Straße ist knietief und deutlich in Bewegung. Ross watet durch die Fluten und steigt auf eine Brüstung, um die Katze zu erreichen. Auf seinem Rückweg muss er sich sichtlich bemühen, in den Fluten stehenbleiben zu können. Die sichtlich verängstigte Katze hält er im Arm.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Wie er später der "Washington Post" erzählte, hatte sich der Mann in der Zeit bei seinen Eltern aufgehalten, um sich vor dem Sturm zu schützen. Sein Haus stand "drei Meter unter Wasser", und seine Eltern hätten eine "Festung" gebaut, um Hurrikans zu überstehen, sagte er.

Als er aus dem Fenster schaute, entdeckte er die Katze. "Die Sturmflut war zu diesem Zeitpunkt schon ziemlich stark angestiegen", sagte Ross. Ihm zufolge entstand das Video am Mittwochnachmittag gegen 14 Uhr, kurz bevor der Hurrikan im Südwesten Floridas mit einer Windgeschwindigkeit von 240 Kilometern pro Stunde an Land ging.

Bei seinem Zug quer über den südlichen Bundesstaat hinterließ "Ian" Zerstörungen und Überschwemmungen. Die Behörden hielten sich am Donnerstag mit Schätzungen zur Zahl der mutmaßlichen Todesopfer zurück – hatten aber keine Zweifel, dass der Hurrikan Menschenleben gekostet hat. Auch Biden äußerte düstere Befürchtungen: "Dies könnte der tödlichste Hurrikan in der Geschichte Floridas sein." Mehr dazu lesen Sie hier.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website