t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanorama

Klima-Aktivisten greifen Vermeers "Mädchen mit dem Perlenohrring" an


Klimaaktivisten bewerfen nächstes berühmtes Gemälde

Von dpa
27.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Dem "Mädchen mit dem Perlenohrring" ganz nah.Vergrößern des BildesDas Gemälde "Mädchen mit dem Perlenohrring" (Archivbild): Aktivisten haben das Bild beworfen. (Quelle: Ivo Hoekstra/Mauritshuis Museum/dpa./dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Es hat das nächste Meisterwerk getroffen: In Den Haag bewarfen Klimaaktivisten das Gemälde "Das Mädchen mit dem Perlenohrring".

Klima-Aktivisten haben aus Protest erneut ein Kunstwerk attackiert: Nach Angaben des Museums Mauritshuis in Den Haag klebten sich zwei Aktivisten am Donnerstag an Johannes Vermeers "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" und die angrenzende Wand fest, während eine dritte Person eine "unbekannte Substanz" auf das berühmte Gemälde schüttete. Glücklicherweise sei das Gemälde hinter Glas gewesen und unbeschädigt geblieben, erklärte das Museum weiter.

Auf Aufnahmen in Onlinenetzwerken waren Aktivisten in T-Shirts mit der Aufschrift "Just Stop Oil" zu sehen, die "Wie fühlt ihr euch?" rufen. Museumsbesucher reagierten wütend und schimpften "Schande" und "Ihr seid bescheuert". Die Polizei meldete drei Festnahmen.

Bild wird "so bald wie möglich" wieder ausgestellt

Laut dem Museum begann die Attacke gegen 14 Uhr: Eine Person habe sich mit dem Kopf an das Glas vor dem Gemälde von Johannes Vermeer geklebt, eine andere habe ihre Hand an die grüne Wand daneben geklebt und eine dritte die Substanz geschleudert. "Kunst ist wehrlos, und der Versuch, sie aus welchem Grund auch immer zu beschädigen, wird von uns aufs Schärfste verurteilt", erklärte das Mauritshuis.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Der Eingang zu dem Raum, in dem das "Mädchen mit dem Perlenohrring" normalerweise hängt, war am Nachmittag durch eine große Reproduktion eines Ölgemäldes versperrt. Nach Angaben eines Wachmanns wird er wahrscheinlich für den Rest des Tages geschlossen bleiben. Vermeers berühmtes Bild soll laut dem Museum aber "so bald wie möglich" wieder ausgestellt werden.

Tomatensuppe und Schokokuchen

"Just Stop Oil" hatte seit Anfang des Monats verschiedene Aktionen und Blockaden veranstaltet; unter anderem überschütteten Aktivisten in Londons National Gallery Vincent Van Goghs Meisterwerk "Sonnenblumen" mit Tomatensuppe, am Montag bewarfen Aktivisten die Wachsfigur von König Charles III. bei Madame Tussauds in London mit Schokoladenkuchen. Mit ihren Aktionen will "Just Stop Oil" einen Stopp aller neuen Öl- und Gasprojekte erreichen.

Am Sonntag wiederum hatten zwei Aktivisten der Gruppe "Letzte Generation" ein Gemälde des impressionistischen Malers Claude Monet im Potsdamer Museum Barberini mit Kartoffelbrei beworfen. Auch in anderen Städten gab es zuletzt immer wieder aufsehenerregende Protestaktionen von Umwelt- und Klima-Aktivisten.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website