t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanorama

Paraguay: Airbus verliert Nase in Sturm


Zerstörte Nase, zerbrochenes Fenster
Notlandung nach Beschädigungen in Sturm

Von t-online, wan

Aktualisiert am 29.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Der beschädigte Airbus soll jetzt in Paraguay untersucht werden.Vergrößern des BildesDer beschädigte Airbus soll jetzt in Paraguay untersucht werden. (Quelle: CESAR OLMEDO)
Auf WhatsApp teilen

Ein Airbus A320 verlor beim Flug durch ein schweres Unwetter seine Nase. Auch ein Fenster wurde beschädigt, es gab eine Notlandung.

Ein Flug durch einen Sturm hat bei einem Flugzeug der Latam Airlines Paraguay für schwere Schäden gesorgt. Der Airbus A320 verlor in dem Unwetter seine Nase und das darin befindliche Wetterradar. Außerdem wurde ein Fenster beschädigt, berichtet unter anderem der US-Sender CNN.

Die Maschine war von Santiago de Chile gestartet und auf dem Weg nach Asunción in Paraguay. An Bord waren offenbar 48 Passagiere. Am Zielort herrschten schlechte Wetterbedingungen, ein erster Landeversuch wurde abgebrochen und der Flug nach Brasilien umgeleitet. Beim zweiten Anflug zog aber erneut ein Gewitter auf, und das hatte es in sich. Videoaufnahmen aus dem Flugzeug, die in sozialen Netzwerken geteilt wurden, zeigen starke Turbulenzen und Blitze.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Einige Berichte in sozialen Medien sprechen auch von Triebwerksausfällen. Die Fluggesellschaft Latam Airlines bestätigte aber nur die Turbulenzen. "Das Flugzeug führte eine Notlandung in Asunción durch, die um 23:09 Uhr (Ortszeit) problemlos durchgeführt wurde. Sowohl die Passagiere als auch die Besatzung sind in gutem Zustand."

Fotos auf Twitter zeigen das ganze Ausmaß der Beschädigungen. Die Nase des Flugzeugs fehlt, darunter klafft ein Loch.

"In der Nähe von Asunción begannen die schrecklichen Turbulenzen und die Menschen gerieten bereits in Panik, und dann fordert uns der Pilot auf, uns auf eine Notlandung vorzubereiten", zitiert CNN eine Frau, die auf dem Flug war. Die Passagiere landeten zwar mit einem gehörigen Schreck in den Gliedern, ansonsten aber wohlbehalten.

Die Generaldirektion für Zivilluftfahrt von Chile teilte in einer Erklärung auf Twitter mit, dass das Flugzeug "aufgrund extremer und unvorhergesehener Wetterbedingungen" notgelandet sei. Die Behörden in Paraguay haben nun eine Untersuchung angekündigt.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website