Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanorama

Unterseevulkan vor Santorini: Warnung vor Vulkanausbruch im Mittelmeer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextTürkei bestellt deutschen Botschafter einSymbolbild für einen TextMann stirbt an letztem ArbeitstagSymbolbild für einen TextSchlagerstar wird 85: "Gibt mir Kraft"
Symbolbild für einen TextHellseher führt Polizei ins NirwanaSymbolbild für einen TextMann zückt Messer in RegionalzugSymbolbild für einen TextUrteil: Diese Schottergärten müssen weg
2. Liga: Der Tabellenführer brilliert
Symbolbild für einen TextStrafe für deutsche Firma in ItalienSymbolbild für ein VideoSchockfund in WalmagenSymbolbild für einen TextSchwanger: Model zieht KonsequenzenSymbolbild für einen TextVorwurf: Kinder an Tiertötungen beteiligtSymbolbild für einen Watson TeaserPocher staunt über Schritt von EhefrauSymbolbild für einen Text5 Getränke für ein starkes Immunsystem
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Forscher warnen vor Unterseevulkan im Mittelmeer

Von t-online, das

Aktualisiert am 25.01.2023Lesedauer: 1 Min.
IMAGO0198741538
Wird die Insel Santorini von einem Unterseevulkan bedroht? (Archivfoto) (Quelle: imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die griechische Ferieninsel Santorini könnte bald vom Ausbruch eines Unterseevulkans betroffen sein. Forscher raten zu Echtzeitüberwachung.

Die griechische Mittelmeerinsel Santorini wird möglicherweise in den kommenden Jahren Opfer eines Unterseevulkanausbruchs. Das geht aus einer Studie hervor, an der unter anderem Forscher des Kieler Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung und dem Imperial College aus London beteiligt sind. Demnach haben die Forscher eine bisher unentdeckte Menge an beweglicher Magma unterhalb des Vulkans Kolumbos entdeckt. Der Vulkan befindet sich rund sieben Kilometer von der Insel entfernt im Mittelmeer.

Die Forscher ziehen aufgrund der Menge an Magma eine Parallele zu einem vergangenen Ausbruch des Kolumbos: 1650 seien bei einem Ausbruch des Vulkans 70 Menschen auf der Insel ums Leben kommen. Aktuell liege die Magmamenge unter dem Vulkan bei 1,4 Kubikkilometer, beim Ausbruch von 1650 lag sie bei 2 Kubikkilometern.

Aufgrund der Menge an Magma prognostiziert die Studie, dass es zu einem Ausbruch in den kommenden 150 Jahren kommen könnte. Ein konkreterer Zeitpunkt sei allerdings nicht abzuschätzen. Die Forscher empfehlen daher, den Vulkan künftig in Echtzeit zu überwachen, um im Falle eines Ausbruchs die Bevölkerung rechtzeitig warnen zu können.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • news.agu.org: "Suprise Magma Chamber Growing Under Mediterranean Volcano" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Eurojackpot am Freitag: Gewinnzahlen und Quoten
Von Tobias Eßer
Mittelmeer
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website