t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanorama

USA | Hai attackiert Tech-CEO beim Kitesurfen – vermisst


In Kalifornien
Hai tötet Tech-CEO beim Kitesurfen

Von t-online, wan

Aktualisiert am 08.10.2023Lesedauer: 1 Min.
Hai (Symbolbild): Um welche Haie es sich bei den Angriffen handelte, ist nicht bekannt.Vergrößern des BildesHai (Symbolbild): Ein solches Tier soll einen Kite-Surfer getötet haben. (Quelle: via imago-images.de/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der Chef eines kalifornischen Start-ups ist offenbar bei einer Haiattacke ums Leben gekommen. Er war zum Kitesurfen an den Strand gegangen.

Ein amerikanischer CEO eines Technologie-Unternehmens ist offenbar Opfer einer Hai-Attacke geworden. Felix Louis N’Jai war zum Kitesurfen an den Strand von Point Reyes National Seashore gegangen und wurde dann als vermisst gemeldet. Vier Tage nach seinem Verschwinden kamen jetzt nach Angaben von US-Medien Details zutage.

Wie der San Francisco Chronicle berichtet, soll N'Jai nach Aussagen von Augenzeugen von einem Hai angegriffen worden sein, als er im Wasser war. Der 52-Jährige leitete die Firma Eniac Labs, ein Start-up in San Francisco. Am vergangenen Wochenende hatte er die Hochzeit eines Freundes gefeiert und war mit zwei Personen, darunter auch der Bräutigam, zum Kitesuren an den Strand gegangen, hieß es. Es wurden Suchteams losgeschickt, aber bislang ohne Erfolg. Am Donnerstag wurde die Suche abgebrochen.

Ein Freund beschrieb gegenüber US-Medien, dass der Hai den Sportler am Hals gepackt und ihn dann ins Wasser gezogen hätte. Dann sei er nicht mehr gesehen worden.

Felix Louis N’Jai soll ein sehr bekannter Kitesurfer gewesen sein. Er soll sogar Ambitionen gehabt haben, für seine Heimat Gambia bei den Olympischen Spielen anzutreten. Er kam vor 20 Jahren in die USA,

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website