t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanorama

Passagierzüge in Italien kollidiert – viele Verletze


Zwei Passagierzüge in Italien kollidieren

Von dpa
Aktualisiert am 11.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Ein Krankenwagen in Italien (Symbolfoto): Bei einer Kollision zweier Züge sind einige Menschen verletzt worden.Vergrößern des BildesEin Krankenwagen in Italien (Symbolfoto): Bei einer Kollision zweier Züge sind einige Menschen verletzt worden. (Quelle: IMAGO/IPA/ABACA/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Zwei Züge sind in Italien kollidiert, allerdings nicht frontal. Nach ersten Berichten gibt es Verletzte.

In Italien sind am Sonntagabend zwei Züge nahe der italienischen Stadt Faenza zusammengestoßen. Dabei seien mindestens 17 Menschen verletzt worden, die meisten davon leicht, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf Rettungskräfte vor Ort.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Zu dem Unfall kam es gegen 20.30 Uhr auf der Schnellfahrstrecke zwischen den Städten Bologna und Rimini in der norditalienischen Region Emilia-Romagna. Kräfte der Feuerwehr sind am Unfallort im Einsatz und mit der Sicherung der Strecke beschäftigt.

Die genaue Ursache der Kollision war noch unklar. Einer ersten Rekonstruktion zufolge waren beide Züge in Richtung Norden unterwegs, wie Ansa weiter meldete. Sie seien nicht frontal kollidiert, sondern ein Zug sei von hinten auf den anderen aufgefahren.

Der Bahnverkehr auf der Strecke wurde eingestellt, es kommt zu Verspätungen. Passagiere in anderen, wartenden Zügen beschwerten sich laut Ansa, dass sie nicht versorgt werden würden. Ein Kind habe einen Schwächeanfall erlitten.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website