t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanorama

Block-Entführung: Hier befinden sich die Kinder offenbar jetzt


Nach Gerichtsentscheidung
Bericht: Hier sollen sich die Block-Kinder befinden

Von t-online, lma

Aktualisiert am 09.01.2024Lesedauer: 1 Min.
Player wird geladen
Im Video erklärt ein Experte, wie sich Entführungen auf die betroffenen Kinder auswirken können. (Quelle: t-online)
Auf WhatsApp teilen

Die Kinder von Christina Block und Stephan Hensel sind nach längerem Hin und Her wieder in Dänemark. Allerdings nicht zu Hause bei ihrem Vater.

An Silvester sollen die Kinder von Christina Block und Stephan Hensel in Dänemark entführt worden sein. Die Täter: bisher unbekannt. Nach einem tagelangen Hin und Her, einem europäischen Haftbefehl und schließlich einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamburg sind die Kinder mittlerweile wieder zurück in Dänemark. Doch bevor sie wieder zurück zu ihrem Vater können, werden sie noch einige Zeit im Kinderheim "Børnehus Syd" verbringen müssen, wie die "Bild" schreibt.

Die Erfahrungen der vergangenen Tage können für die Kinder vor allem psychische Auswirkungen haben, das führte Kindertherapeut Christian Lüdke im Gespräch mit t-online aus. Genau aus diesem Grund sollen die Kinder vorerst in "Børnehus Syd" untergebracht werden, schreibt "Bild". Auf der Website der Einrichtung heißt es, "Børnehus Syd" sei ein "Angebot für Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 17 Jahren, die sexuellem oder gewalttätigem (körperlichem und/oder psychischem) Missbrauch ausgesetzt waren".

Im Gespräch mit der "Bild" erklärte der Psychologe Sebastian Bartoschek, dass die dänischen Kinderhäuser europaweit sehr geachtet werden. Im Unterschied zu deutschen Einrichtungen würden in den dänischen Gutachten und Therapien an einem Ort gemacht, das erspare lange Wartezeiten. Anders als in Deutschland entscheide auch ein Expertengremium über die Unterbringung. Hierzulande hätten die Erziehungsberechtigten das letzte Wort, so der Experte zu "Bild".

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website