Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter: Hoch "Lajana" beschert uns den Altweibersommer

Viel Sonne für alle  

Hoch "Lajana" bringt uns den Altweibersommer

06.09.2015, 09:05 Uhr | t-online.de

Wetter: Hoch "Lajana" beschert uns den Altweibersommer. Wettervorhersage (Quelle: dpa)

Nach einem ungemütlichen Wochenende kommt der Sommer ab Dienstag noch einmal zurück. (Quelle: dpa)

Nach einem ersten ungemütlichen Vorgeschmack auf den Herbst startet ab Dienstag der Sommer noch mal durch: Hoch "Lajana" bringt Temperaturen von 18 bis 25 Grad nach ganz Deutschland, stellt Dennis Brüning von MeteoGroup im Gespräch mit wetter.info in Aussicht.

Am Sonntag kann man vor allem an Nord- und Ostseeküste sowie auf den Inseln getrost auf der Couch bleiben. Hier rechnet der Meteorologe weiterhin mit stürmischem Wetter, vereinzelt sogar Sturmböen.

Erst zum Abend hin lassen die Sturmböen nach. Von der Nordsee bis zum Erzgebirge und im Nordosten sind Niederschläge möglich. Einzige Ausnahme ist Schleswig-Holstein. Zumindest im Binnenland erwartet Brüning einiges an Sonnenschein. Das Wetter im restlichen Deutschland ist dagegen bei Temperaturen zwischen 10 bis 18 Grad "eher eine wolkige Angelegenheit".

Der Süden präsentiert sich dabei etwas freundlicher, aber kurze Schauer sind auch in der Eifel, im Rhein-Main-Gebiet bis hinunter zur Donau drin.

Schneefallgrenze sinkt auf 1600 Meter

Auch am direkten Alpenrand gibt es einige Niederschläge. Die Schneefallgrenze ist schon auf 1600 Meter gesunken – für die Region jedoch nichts Ungewöhnliches. Bereits Anfang der Woche ist maritime Polarluft eingeflossen. Gemeinsam mit der Tiefdruckaktivität sorgt sie dafür, dass es in den Höhenlagen ordentlich schneien kann. Autofahrer müssen aber keine Sorge haben, nicht mehr über die Pässe zu kommen: "Es ist noch genug Wärme im Boden", beruhigt Dennis Brüning. Lediglich über 2000 Meter Höhe können die Flocken liegen bleiben.

Ab Montag zieht Tief "Kalle" in Richtung Osten ab. Die Wettergrenze verläuft dann von Nordrhein-Westfalen bis zum Bayerischen Wald, wo es noch regnet. Im Nordosten dagegen wird es schon deutlich freundlicher. Über die 20-Grad-Marke klettert das Quecksilber am Montag aber nirgendwo.

"Lajana" bringt Sonne und Wärme

Ab Dienstag können wir uns über "Lajana" freuen. Das Skandinavien-Hoch zieht von Montag an Richtung Deutschland und löst Regen und Wolken im ganzen Land auf. Einen "richtigen Altweibersommer mit viel Sonne" verspricht der Experte. Lediglich am Dienstag kann noch der eine oder andere Schauer das tolle Spätsommergefühl stören.

Von Mittwoch bis Freitag erwartet Brüning tagsüber ungetrübte Spätsommerfreude mit Temperaturen von 18 bis 25 Grad. Am Morgen sollten sich Autofahrer auf Frühnebel einstellen. T-Shirt-Wetter herrscht dann entlang des Rheins - am Oberrhein, im Breisgau, im Rhein-Main-Gebiet und in der Kölner Bucht wird es am wärmsten.

Allerdings rechnet der Meteorologe damit, dass "Lajana" bis Ende der Woche die Luft ausgeht: "Zum Wochenende wird es wohl doch wieder wechselhaft werden", so Brüning.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: