Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanorama

Trotz flüchtiger Person – Hamburger Flughafen wieder offen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFranzösische Filmikone ist totSymbolbild für einen TextKuriose Szene bei Flick-InterviewSymbolbild für einen TextBelgien-Star schlägt aus Frust Scheibe einSymbolbild für einen TextWM: Das wäre der nächste DFB-GegnerSymbolbild für einen TextBayern bekommt RaketenfabrikSymbolbild für einen TextNeue Berliner Park-Idee – ADAC sauerSymbolbild für einen TextUmfrage: 30 Prozent für CDU/CSUSymbolbild für einen TextMuseum will 7.000 Euro von AktivistenSymbolbild für einen TextZwillinge seit sechs Tagen verschwundenSymbolbild für einen TextDiesen WhatsApp-Trick sollten Sie kennenSymbolbild für einen TextKardinal Woelki feuert engen VertrautenSymbolbild für einen Watson TeaserWM: DFB-Legende kritisiert GnabrySymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Hamburger Flughafen wieder offen

dpa, t-online, dru

Aktualisiert am 11.11.2017Lesedauer: 1 Min.
Flughafen Hamburg: Kurzzeitige Sperrung wegen Personen auf der Rollbahn
Kurzzeitig musste der Flugverkehr in Hamburg völlig gestoppt werden. Zwei Personen befanden sich unbefugt auf dem Rollfeld. (Quelle: Symbolbild/Daniel Bockwoldt/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Abend ging zwischenzeitlich nichts mehr auf dem Hamburger Flughafen:

Der Helmut-Schmidt-Airport ist am Donnerstagabend um 20.24 Uhr abgeriegelt worden. Zwei Personen hielten sich laut Angaben eines Sprechers der Bundespolizei auf dem Rollfeld auf. Nach gut einer Stunde, um 21.35 Uhr, wurde der Airport wieder freigegeben.

Die Polizei suchte das Gelände ab und konnte eine der Personen fassen. Die zweite war auch am Freitagmorgen noch auf der Flucht. Laut Polizeisprecher Timo Zill handelte es sich offenbar um Personen, die aus dem Ausreisegewahrsam geflüchtet waren.

Zwischenzeitlich wurden alle Starts und Landungen gestoppt, Flüge auf andere Flughäfen umgeleitet. Vier Maschinen wichen nach Bremen aus, acht nach Hannover.

Am Flughafen der Hansestadt wurden die aufgeschobenen Flüge nach der Freigabe abgearbeitet. Die Passagiere hätten in der Zwischenzeit im Terminal gewartet. "Das ist für die Fluggäste unangenehm, aber die meisten haben Verständnis, weil es sich um eine Sicherheitsfrage handelt", sagte Sprecherin Janet Niemeyer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Gemälde von Max Beckmann bricht deutschen Auktionsrekord
  • Philip Friedrichs
Von Philip Friedrichs, Iliza Farukshina
Flughafen HamburgFlugverkehr
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website