Sie sind hier: Home > Panorama >

Drama in NRW: Zwei Arbeiter in Kieswerk verschüttet

Drama in Nordrhein-Westfalen  

Arbeiter unter Kies verschüttet – kein Lebenszeichen

28.11.2017, 17:26 Uhr | dpa

Drama in NRW: Zwei Arbeiter in Kieswerk verschüttet. Rettungskräfte suchen im Kieswerk nach den Verschütteten: Noch gibt es in Isselburg nach dem Unglück keine Lebenszeichen von zwei Vermissten. (Quelle: dpa/Arnulf Stoffel)

Rettungskräfte suchen im Kieswerk nach den Verschütteten: Noch gibt es in Isselburg nach dem Unglück keine Lebenszeichen von zwei Vermissten. (Quelle: Arnulf Stoffel/dpa)

In Nordrhein-Westfalen sind mehrere Arbeiter in einem Kieswerk verschüttet worden. Von zwei Männern gibt es auch mehrere Stunden nach dem Unglück kein Lebenszeichen.

Zwei weitere Beschäftigte seien nur teilweise verschüttet worden und hätten schnell gerettet werden können, sagte ein Polizeisprecher. Sie würden in Krankenhäusern behandelt. Die vier Arbeiter der Kiesbaggerei seien an einem der rund zehn Meter hohen Kiesberge auf dem Gelände in Isselburg-Anholt im Kreis Borken beschäftigt gewesen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal