Sie sind hier: Home > Panorama >

Erneute Tollwutalarm: Schweizer Gesundheitsamt sucht Touristen-Paar

...

Erneut Tollwutalarm in den USA  

Schweizer Gesundheitsamt sucht Touristen-Paar

25.01.2018, 14:40 Uhr | as, dpa

Erneute Tollwutalarm: Schweizer Gesundheitsamt sucht Touristen-Paar. Eine Fledermaus: Schweizer Paar nach Kontakt mit einer tollwütigen Fledermaus gesucht. (Quelle: dpa/Stefan Thomas)

Eine Fledermaus: Schweizer Paar nach Kontakt mit einer tollwütigen Fledermaus gesucht. (Quelle: Stefan Thomas/dpa)

Ohne es zu wissen, hat sich ein Schweizer Touristenpaar in den USA möglicherweise mit Tollwut infiziert. Das Gesundheitsamt startete nun einen öffentlichen Aufruf.

Ein Schweizer Touristenpaar hat sich womöglich in Florida mit Tollwut angesteckt und weiß nichts davon. Das Bundesamt für Gesundheit in Bern lancierte deshalb am Donnerstag einen öffentlichen Aufruf. "Das betroffene Paar soll sich für die nötige Behandlung so rasch als möglich mit seinem Hausarzt, seiner Hausärztin oder mit dem Bundesamt für Gesundheit in Verbindung setzen", teilte es mit. Tollwut ist unbehandelt lebensgefährlich.

Die Schweizer hatten am 10. Januar in Naples (Florida) eine verletzte Fledermaus vom Boden aufgehoben und in eine Tierklinik gebracht. Bei dem Tier wurde später Tollwut festgestellt. Das Virus werde über den Speichel ausgeschieden, die Schweizer könnten sich über eine Hautverletzung infiziert haben, informierte das Amt. Bis die Krankheit ausbricht, können Monate vergehen. "Sobald erste Krankheitssymptome auftreten, verläuft eine Infektion mit dem Tollwutvirus tödlich", teilte das Bundesamt mit. "Vor dem Auftreten der Symptome kann Tollwut mit einer sogenannten postexpositionellen Impfung erfolgreich verhindert werden."

Quelle:
- dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018