Sie sind hier: Home > Panorama >

Kirchlengern: 33-Jähriger wird von Bioabfällen verschüttet und stirbt

Unglück in Biogasanlage  

Mann wird von Bioabfällen verschüttet und stirbt

04.05.2018, 10:41 Uhr | AFP

Kirchlengern: 33-Jähriger wird von Bioabfällen verschüttet und stirbt. Eine Biogasanlage in Thüringen (Symbolbild): Das Unglück in Nordrhein-Westfalen geschah beim Abladen von Biomüll. (Quelle: dpa/Sebastian Kahnert)

Eine Biogasanlage in Thüringen (Symbolbild): Das Unglück in Nordrhein-Westfalen geschah beim Abladen von Biomüll. (Quelle: Sebastian Kahnert/dpa)

In Nordrhein-Westfalen hat es einen tragischen Arbeitsunfall gegeben: Beim Befüllen einer Biogasanlage ist ein 33 Jahre alter Niederländer ums Leben gekommen.

Beim Abladen von Biomüll ist in Kirchlengern (Nordrhein-Westfalen) ein 33 Jahre alter Niederländer unter Abfällen verschüttet worden und gestorben. Der Arbeitsunfall ereignete sich nach Angaben der Polizei Herford in einer Biogasanlage.

Der Polizei zufolge starb der Mann unter einer größeren Menge von Abfällen. Ein Notarzt konnte nach der Bergung des Opfers nur noch dessen Tod feststellen. Zum genauen Unfallhergang leitete die Polizei Ermittlungen ein.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal