Sie sind hier: Home > Panorama >

Hohenlohekreis: Sechsjähriger stirbt nach Badeunfall in Klinik

Nach Reanimation  

Sechsjähriger stirbt nach Badeunfall in Klinik

30.07.2018, 19:08 Uhr | dpa

Hohenlohekreis: Sechsjähriger stirbt nach Badeunfall in Klinik . Notaufnahme: Nachdem ein Junge zunächst wiederbelebt werden konnte, verstarb er später an den Folgen eines Badeunfalls. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Notaufnahme: Nachdem ein Junge zunächst wiederbelebt werden konnte, verstarb er später an den Folgen eines Badeunfalls. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Ein Ausflug zum See ist für ein Kind in Baden-Württemberg tödlich geendet. Der Sechsjährige war beim Baden verunglückt und wenig später in einem Krankenhaus verstorben. 

Ein Sechsjähriger ist nach einem Badeunfall im Hohenlohekreis gestorben. Der Junge war nach dem Unfall in eine Klinik gebracht worden – die Ärzte konnten aber nichts mehr für ihn tun, wie ein Sprecher der Polizei am Montag sagte. Zuvor hatte der SWR darüber berichtet.

Der Junge war am Tag zuvor im Neumühlsee bei Waldenburg baden gewesen. Demnach hatten die Eltern am späten Nachmittag gemerkt, dass ihr Sohn fehlte. Mithilfe weiterer Badegäste wurde er nahe eines Geländers gefunden, das Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich trennt. Das Kind wurde wiederbelebt und kam in eine Klinik, wo es verstarb. Die genaue Todesursache sowie der Unfallhergang waren zunächst unklar.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal