Sie sind hier: Home > Panorama >

Bamberger Ankerzentrum für Flüchtlinge: 100 Polizeibeamte, 11 Verletzte

Elf Verletzte  

Polizeieinsatz in Bamberger Ankerzentrum für Flüchtlinge

12.12.2018, 10:53 Uhr | HelSer, dpa

Bamberger Ankerzentrum für Flüchtlinge: 100 Polizeibeamte, 11 Verletzte. Einsätzkräfte an dem Ankerzentrum in Bamberg: Rund 100 Polizeibeamte waren im Einsatz. (Quelle: dpa/Ferdinand Merzbach)

Einsätzkräfte an dem Ankerzentrum in Bamberg: Rund 100 Polizeibeamte waren im Einsatz. (Quelle: Ferdinand Merzbach/dpa)

In einem Bamberger Ankerzentrum für Flüchtlinge sind bei einem Polizeieinsatz mehrere Menschen verletzt worden. Laut Polizei hatten die Bewohner Sicherheitsmitarbeiter angegriffen.

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden bei einem Einsatz der Polizei in einem Ankerzentrum im bayrischen Bamberg insgesamt elf Personen verletzt. Das teilte die bayerische Landespolizei mit.

Am frühen Dienstagmorgen kam es demnach zuerst zu einer Ruhestörung, danach griffen Bewohner der Unterkunft das Sicherheitspersonal an. Anschließend verbarrikadierten sich mehrere männliche Personen in dem Gebäude. Als die ersten Polizeistreifen eintrafen, wurden diese mit Pflastersteinen beworfen.

Die Beamten umstellten zunächst das Gebäude. Zwischenzeitlich kam es auch zum Ausbruch eines Feuers in einer Wohnung im Ankerzentrum. Daraufhin verließen die Bewohner das Anwesen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen.

Einsätzkräfte der Feuerwehr sind in der Nacht am Ankerzentrum zu sehen: Die Feuerwehr bekam den Brand schnell unter Kontrolle. (Quelle: dpa/Ferdinand Merzbach)Einsätzkräfte der Feuerwehr sind in der Nacht am Ankerzentrum zu sehen: Die Feuerwehr bekam den Brand schnell unter Kontrolle. (Quelle: Ferdinand Merzbach/dpa)

Verletzte und Sachschaden im sechsstelligen Bereich

Neun Personen mussten wegen einer Rauchvergiftung behandelt werden. Ein Polizeibeamter erlitt bei dem Übergriff leichte Verletzungen. Einer der Bewohner ist laut Polizei bei seiner Festnahme ebenfalls verletzt worden, er habe aber zuvor bereits Verletzungen gehabt, heißt es. 

Wie die Polizei weiter mitteilte, wurden acht männliche Bewohner des Ankerzentrums vorläufig festgenommen. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen schweren Landfriedensbruchs und schwerer Brandstiftung. Der Sachschaden an dem Gebäude wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Laut Polizei waren etwa 100 Beamte im Einsatz.



Anfang August waren in Bayern sieben Transitzentren oder Erstaufnahmeeinrichtungen in sogenannte Ankerzentren umgewandelt worden. Die Einrichtungen sollen Asylverfahren von Migranten beschleunigen, die kein Bleiberecht haben. Die Wohneinrichtung in Bamberg bietet Platz für bis zu 3.400 Menschen, momentan wohnen dort nach Angaben der Polizei rund 1.250 Asylbewerber.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
99,95 €* Tarif MagentaMobil L mit Premium-Smartphone
von der Telekom
Anzeige
Das ist sportlich. Das ist OTTO
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019