Sie sind hier: Home > Panorama >

Frachtschiff fährt im Nord-Ostsee-Kanal auf Grund

Vorübergehende Sperrung  

Frachtschiff fährt im Nord-Ostsee-Kanal auf Grund

07.01.2019, 14:31 Uhr | dpa

Frachtschiff fährt im Nord-Ostsee-Kanal auf Grund. Frachtschiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal: Die Wasserstraße musste vorübergehend gesperrt werden. (Archivbild) (Quelle: imago images/Winfried Rothermel)

Frachtschiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal: Die Wasserstraße musste vorübergehend gesperrt werden. (Archivbild) (Quelle: Winfried Rothermel/imago images)

Der Nord-Ostsee-Kanal ist wegen eines gekenterten Frachtschiffs am Wochenende vorläufig gesperrt worden. Die Ursache für den Unfall wurde offenbar bereits gefunden.

Im Nord-Ostsee-Kanal ist am Sonntag ein Frachtschiff vom Kurs abgekommen und auf Grund gelaufen. Entgegen ersten Berichten sei der Frachter aber nicht in die Böschung gefahren, teilte die Polizeidirektion Kiel am Montag mit. Unglücksursache war vermutlich ein technischer Defekt. Die Ruderanlage sei ausgefallen. Verletzt wurde nach Angaben der Wasserschutzpolizei niemand.

Der Nord-Ostsee-Kanal musste jedoch vorübergehend gesperrt werden, es kam zu einem Stau. Der 138 Meter lange und 21 Meter breite Stückgutfrachter wurde mit Hilfe eines Schleppers ins Fahrwasser zurück gezogen und in den Nordhafen Kiel gefahren, hieß es.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal