Sie sind hier: Home > Panorama >

16-Jähriger stirbt nach Zugunfall in Freiburg

Unglück in Freiburg  

16-Jähriger im Hauptbahnhof von Zug erfasst und getötet

16.02.2019, 15:12 Uhr | dpa

16-Jähriger stirbt nach Zugunfall in Freiburg. Rettungswagen im Einsatz (Quelle: imago images/Ralph Peters/Symbolbild)

Rettungswagen im Einsatz: Nach einem Unfall in Freiburg konnte der Notarzt nur noch den Tod eines Jugendlichen feststellen. Die Polizei ermittelt. (Quelle: Ralph Peters/Symbolbild/imago images)

In Freiburg ist ein Jugendlicher von einem Zug erfasst worden. Ihm wurde die vermeintliche Abkürzung über die Gleise zum Verhängnis. Der 16-Jährige starb noch am Unfallort. 

Ein 16 Jahre alter Junge ist in der Nacht zum Samstag am Freiburger Bahnhof von einem Zug erfasst und getötet worden. Nach Angaben der Polizei war der Jugendliche in einer Gruppe Gleichaltriger auf dem Weg in die Innenstadt.

Offenbar habe man auf Höhe der Wiwilíbrücke eine Abkürzung über die Gleise genommen, sagte eine Sprecherin der Polizei. Der 16-Jährige sei einige Meter hinter seinen Bekannten gegangen. Der Fahrer eines vom Bahnhof kommenden Zuges habe trotz Notbremsung eine Kollision nicht verhindern können.
 

Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Jugendlichen feststellen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum genauen Ablauf des Unfalls aufgenommen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal