Sie sind hier: Home > Panorama >

Passant ruft die Polizei: Betrunkener Fahrer fragt nach Drogen

Passant ruft die Polizei  

Betrunkener Fahrer fragt nach Drogen

26.02.2019, 09:36 Uhr | dpa

Passant ruft die Polizei: Betrunkener Fahrer fragt nach Drogen. Betrunken und unter Drogen hinterm Steuer - und etwas zu offensiv in der Außendarstellung.

Betrunken und unter Drogen hinterm Steuer - und etwas zu offensiv in der Außendarstellung. Foto: Monika Skolimowska/Symbol. (Quelle: dpa)

Dieburg (dpa) - Mit einer kuriosen Anfrage hat sich ein betrunkener Autofahrer in Dieburg in Hessen am Montagabend selbst aus dem Verkehr gezogen. Der 30-Jährige hielt sein Auto neben einem Passanten an und fragte ihn, wo er am besten Drogen kaufen könne, wie die Polizei mitteilte.

Der Fußgänger habe daraus geschlossen, dass der Fahrer betrunken sein müsse und die Polizei alarmiert. Eine Kontrolle bestätigte seinen Verdacht. Zudem stand der 30-Jährige unter Drogen und besaß keinen gültigen Führerschein. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen den Mann ein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: