Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanorama

Hamburg: Webcam rettet in Elbe treibendem Rentner wohl das Leben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZDF stellt erfolgreiche Sendung einSymbolbild für einen TextPfand für Weinflaschen kommtSymbolbild für einen TextFehler in Werbung sorgt für LacherSymbolbild für einen TextNeues Schlusslicht in der zweiten LigaSymbolbild für einen TextPackt König Charles jetzt auch aus?Symbolbild für einen TextModeratorin reagiert auf RAF-VersprecherSymbolbild für einen TextRussische Flüchtlinge gestrandetSymbolbild für einen TextEintrachtfans sprengen "Querdenker"-DemoSymbolbild für einen Text19-jähriger Raser: 100 km/h zu schnellSymbolbild für einen Text15-Jährige seit einer Woche vermisstSymbolbild für einen TextSeniorin mit vier Promille im Auto erwischtSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Promis ziehen über Cordalis herSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Webcam rettet in Elbe treibendem Mann wohl das Leben

Von afp
Aktualisiert am 21.03.2019Lesedauer: 1 Min.
Der Fähranleger bei Blankenese (Archivbild): Rettungskräfte haben einen Rentner aus der Elbe gezogen.
Der Fähranleger bei Blankenese (Archivbild): Rettungskräfte haben einen Rentner aus der Elbe gezogen. (Quelle: Christian Ditsch/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dass er noch am Leben ist, verdankt der 72-Jährige einer Webcam und einem aufmerksamen Internet-Nutzer. Alarmierte Rettungskräfte konnten ihn so aus der Elbe ziehen.

Ein aufmerksamer Webcam-Beobachter hat in Hamburg einem hilflos in der Elbe treibenden Mann das Leben gerettet. Der Internetnutzer alarmierte am frühen Donnerstagmorgen die Wasserschutzpolizei, weil er über eine Webcam einen in der Elbe treibenden Menschen gesehen habe, teilte die Hamburger Feuerwehr mit. Daraufhin seien unmittelbar mehrere Kleinboote und Polizeitaucher entsandt worden.


Die ersten eintreffenden Polizisten hätten dem im Wasser treibenden Mann einen Rettungsring zugeworfen, an dem dieser sich aber nicht habe festhalten können. Einsatzkräfte mit Rettungsbooten hätten dann den 72-Jährigen aus dem kalten Wasser ziehen und so retten können. Der Mann sei mit Verdacht auf eine Unterkühlung ins Krankenhaus gekommen. Die Polizei will nun ermitteln, wie er in den Elbstrom gelangte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Franca Lehfeldt reagiert auf ihren RAF-Versprecher
  • Marc von Lüpke-Schwarz
Von Marc von Lüpke
ElbeFeuerwehrPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website