Sie sind hier: Home > Panorama >

Brand in Notre-Dame: Luxus-Unternehmer Pinault verspricht 100 Millionen Euro

Spenden für Wiederaufbau der Notre-Dame  

Luxus-Unternehmer Pinault verspricht 100 Millionen Euro

16.04.2019, 07:41 Uhr | dpa, aj

 (Quelle: dpa)
Notre-Dame: Feuerwehr hat Brand unter Kontrolle

Ein Wahrzeichen von Paris brennt, über Stunden schlagen Flammen lichterloh aus dem Dachstuhl der Kathedrale Notre-Dame. Noch ist das genaue Ausmaß des Schadens nicht bekannt. Die Fassade und die Haupttürme sind allen Befürchtungen zum Trotz allerdings nicht eingestürzt. (Quelle: dpa)

Ermittlungen laufen: Der Brand von Notre-Dame steht möglicherweise in Zusammenhang mit Renovierungsarbeiten. (Quelle: dpa)


Die Notre-Dame soll nach dem verheerenden Großbrand wieder aufgebaut werden. Die Flammen brachten einen Kirchturm zum Einsturz, weite Teile des Dachstuhls sind zerstört. Ein Milliardär hat seine Unterstützung angeboten.

Die französische Milliardärs-Familie Pinault hat nun 100 Millionen Euro für den Wiederaufbau der bei einem Feuer verwüsteten Pariser Kathedrale Notre-Dame versprochen. Das kündigte der Geschäftsmann François-Henri Pinault in einer Mitteilung an. Er und sein Vater François Pinault hätten entschieden, dass die Familien-Holding Artemis den Betrag bereitstellen werde, um sich an der Anstrengung zum Wiederaufbau von Notre-Dame zu beteiligen.

François Henri Pinault mit seiner Ehefrau Salma Hayek: Die Pinaults haben finanzielle Hilfe zum Wideraufbau der Kathedrale Notre-Dame angeboten. (Quelle: imago images/Archivbild)François Henri Pinault mit seiner Ehefrau Salma Hayek: Die Pinaults haben finanzielle Hilfe zum Wideraufbau der Kathedrale Notre-Dame angeboten. (Quelle: imago images/Archivbild)

François-Henri Pinault ist Chef des Luxuskonzerns Kering, zu dem Modemarken wie Gucci, Brioni und Saint Laurent gehören. Der superreiche Franzose ist außerdem als Kunstliebhaber und Mäzen bekannt. Der 56-Jährige ist mit der bekannten US-Schauspielerin Salma Hayek liiert. Die Pinaults gehören zu den reichsten Franzosen. Das Magazin "Forbes" sieht François Pinault und seine Familie mit einem Vermögen von rund 26 Milliarden Euro in Frankreich auf Platz drei.

Das Feuer in der Pariser Kathedrale war am Montagabend ausgebrochen, über Stunden schlugen Flammen aus dem Dachstuhl des Wahrzeichens.  Erst in der Nacht zu Dienstag gab die Feuerwehr : "Man kann annehmen, dass die Struktur von Notre-Dame gerettet und in ihrer Gesamtheit bewahrt ist", so der Feuerwehrchef Jean-Claude Gallet. Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat bereits angekündigt, die Kathedrale wieder aufzubauen. Dazu sollen auch Spenden gesammelt werden.

"Nationale Sammelaktion" der französischen Kulturerbe-Stiftung

Auch die französische Kulturerbe-Stiftung Fondation du Patrimoine hat eine Spendensammlung für den Wiederaufbau gestartet. Diese "nationale Sammelaktion" war bereits in der Nacht zum Dienstag auf der Internetseite der Stiftung zugänglich. "Damit Notre-Dame aus der Asche wiedergeboren werden kann, starten wir einen internationalen Aufruf", schrieb die Stiftung auf ihrem Twitter-Account.

Der CDU-Politiker Friedrich Merz schlug vor, auch in Deutschland Geld für Notre-Dame zu sammeln. "Wir sollten eine Bürgerinitiative ins Leben rufen, die im ganzen Land Spenden sammelt für den Wiederaufbau dieses überragenden europäischen Kulturguts", schrieb er auf Twitter. "Unsere Freundschaft mit Frankreich wird sich damit in ganz besonderer Weise zum Ausdruck bringen und vertiefen."

Die Pariser Staatsanwaltschaft nahm derweil Ermittlungen zu dem Brand auf. Dabei gehe es um eine "unbewusste Zerstörung" durch Feuer, sagte ein Sprecher. Von möglicher Brandstiftung war keine Rede. Medienberichten zufolge könnte der Brand durch Bauarbeiten auf dem Dach der historischen Kirche ausgelöst worden sein.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa und afp

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Luftig-leichte Looks in Großen Größen entdecken
jetzt bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe