Sie sind hier: Home > Panorama >

Österreich: Schwerer Unfall in Gleinalmtunnel – zwei Tote

Mehrstündige Sperrung  

Zwei Tote bei schwerem Unfall in österreichischem Tunnel

31.05.2019, 09:48 Uhr | dpa

Österreich: Schwerer Unfall in Gleinalmtunnel – zwei Tote. Österreichische Polizei im Einsatz (Symbolbild): Bei einem Unfall im österreichischen Gleinalmtunnel sind zwei Menschen gestorben. (Quelle: dpa/Roland Mühlanger)

Österreichische Polizei im Einsatz (Symbolbild): Bei einem Unfall im österreichischen Gleinalmtunnel sind zwei Menschen gestorben. (Quelle: Roland Mühlanger/dpa)

Bei einem Überholversuch ist ein 59-Jähriger in Österreich mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Beide Fahrer starben noch vor Ort. Weitere Menschen wurden verletzt.

Bei einem Unfall im österreichischen Gleinalmtunnel sind zwei Menschen gestorben. Wie die Polizei mitteilte, wollte ein 59 Jahre alter Autofahrer mit seinem Wagen einen Lastwagen überholen und krachte dabei mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Der 59-Jährige und der 72 Jahre alter Fahrer des zweiten Autos starben noch an der Unfallstelle.
 


Der Beifahrer (55) des 59-Jährigen zog sich bei der Kollision in der Nacht auf Donnerstag schwere Verletzungen zu. Vier weitere Menschen wurden verletzt, weil eine 33 Jahre alte Deutsche ihren Wagen nicht mehr rechtzeitig stoppen konnte und in die Unfallstelle krachte. Die 33-Jährige und ihre drei Mitfahrer verletzten sich leicht. Der Gleinalmtunnel musste mehrere Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: