Sie sind hier: Home > Panorama >

Danzig: Brand in Kirche St. Peter und Paul – Dachstuhl teilweise zerstört

Historische Pfarrkirche St. Peter und Paul  

Brand in Danziger Kirche – Dachstuhl teilweise zerstört

02.06.2019, 19:34 Uhr | dpa, t-online.de

Danzig: Brand in Kirche St. Peter und Paul – Dachstuhl teilweise zerstört. Feuerwehrleute beseitigen Glutnester nach einem Brand im Dachstuhl der historischen Pfarrkirche Sankt Peter und Paul: Der Dachstuhl wurde oberhalb der Sakristei auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern zerstört. (Quelle: dpa/Adam Warøawa/ANP/PAP)

Feuerwehrleute beseitigen Glutnester nach einem Brand im Dachstuhl der historischen Pfarrkirche Sankt Peter und Paul: Der Dachstuhl wurde oberhalb der Sakristei auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern zerstört. (Quelle: Adam Warøawa/ANP/PAP/dpa)

Ein Gotteshaus steht in Flammen. Ein Brand in einer der größten gotischen Kirchen der Hansestadt Danzig hinterlässt massive Sachschäden. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Ein Brand in der historischen Pfarrkirche Sankt Peter und Paul im polnischen Danzig (Gdansk) hat erhebliche Schäden hinterlassen. Der Dachstuhl wurde oberhalb der Sakristei auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern zerstört, wie die Agentur PAP berichtete. Die Brandursache war am Sonntag zunächst unklar.

Erzbischof dankt "tapferen Feuerwehrmännern"

Knapp hundert Feuerwehrleute waren am Sonntag im Einsatz, um ein Übergreifen der Flammen vom Dach eines Seitenschiffs auf den Rest der Kirche zu verhindern. Nach rund zwei Stunden meldete die Feuerwehr, der Brand sei gelöscht. Wertvolle Kunstwerke und der Hauptaltar im Inneren der Kirche seien nicht beschädigt worden, sagte ein Sprecher. Medien spekulierten über einen Fehler in der Elektroinstallation.


Der Erzbischof von Danzig, Slawoj Leszek Glodz, dankte den "tapferen und mutigen Feuerwehrmännern". Das Gotteshaus in Danzigs Alter Vorstadt ist eine der größten gotischen Kirchen der Hansestadt. Sie wurde im Zweiten Weltkrieg durch Bomben schwer beschädigt und in den 1970er-Jahren wieder aufgebaut. Die dreischiffige Hallenkirche geht auf das 15. Jahrhundert zurück und wurde später mehrmals umgebaut.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal