Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Das Wochenende wird heiß – aber gewittrig

Deutschlandwetter  

Das Wochenende wird heiß – und gewittrig

Von Liesa Wölm

14.06.2019, 16:24 Uhr
 (Quelle: STAR MEDIA/imago)
Wetter: Am Samstag knallt es noch einmal

Nach den Unwettern der vergangenen Tage beruhigt sich die Wetterlage in Deutschland allmählich. Nur am Samstag kann es noch einmal ordentlich krachen. Ansonsten bleibt es sommerlich sonnig mit Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad. (Quelle: t-online.de)

Nach den Unwettern der vergangenen Tage: Das Wetter in Deutschland beruhigt sich leicht, am Samstag kann es örtlich aber noch einmal richtig knallen. (Quelle: t-online.de)


Sonne, Wolken, Regen, Gewitter – am Wochenende gibt es das volle Programm. Während es Samstag noch einmal richtig knallt, wird es am Sonntag ruhiger. Auch die Woche startet angenehm. 

Das Wetter macht es Deutschland in weiten Teilen derzeit nicht leicht: Starke Unwetter haben den Osten in den vergangenen Tagen in Atem gehalten. "Die Wetterlage ist nicht einfach", sagt Wetterexperte Roland Vögtlen von der Meteogroup zu t-online.de. "Auch das Wochenende birgt noch Gewittergefahr, erst zum Wochenanfang gibt es eine allgemeine Wetterberuhigung." 

Der Samstag startet demnach in der Nord-West-Hälfte mit teils kräftigen Schauern und Gewittern, die aus der Nacht anhalten. Dabei werden Starkregen, Hagel und Sturmböen erwartet. Tagsüber ist mit einer Auflockerung zu rechnen. Im Süd-Osten treten einzelne, teils kräftige, Schauer auf. "Die können lokal auch mit Platzregen verbunden sein", sagt der Wetterexperte. 

Hohe Gewittergefahr am Samstag

Die Temperaturen sind im Westen und Norden wieder deutlich niedriger als im Osten. Am Niederrhein und im Emsland gibt es 22 Grad. In der Lausitz zeigt das Thermometer hingegen bis zu 35 Grad. An der Nordseeküste herrschen keine Badetemperaturen: Hier werden 20 Grad erwartet. Und Achtung: "Am Samstag herrscht in weiten Teilen hohes Unwetterpotential", warnt Vögtlen. 

Am Sonntag gibt es von den Alpen bis zum Thüringer Wald und Erzgebirge immer wieder Schauer: Den Rest des Landes erwartet "ein Mix aus Sonne und Wolken", sagt der Wetterexperte. Im Osten knacken die Temperaturen nicht mehr die 30-Grad-Marke: "Da werden es dann 21 bis 28 Grad." An der See bleiben die Temperaturen konstant bei 20 Grad. Der Westen kommt auf 22 bis 25 Grad.

Wetter beruhigt sich am Montag

Zum Wochenstart ziehen die Gewitter dann kurzzeitig ab. "Am Montag herrscht keine Unwettergefahr mehr", beruhigt Vögtlen. Im Südosten treten lediglich vereinzelte Schauer auf. In weiten Teilen des Landes gibt es "längere sonnige Abschnitte". Die Temperaturen liegen bundesweit bei 23 bis 30 Grad. 
 

 
Der Dienstag zeigt sich weniger stabil: Erneut ist mit einzelnen Schauern und Gewittern zu rechnen. Die Temperaturen steigen wieder an: Es herrschen 24 bis 32 Grad. 

Verwendete Quellen:
  • Telefonat mit dem Meteorologen der Meteogroup

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal