Sie sind hier: Home > Panorama >

Flughafen in Tel Aviv: Notlandung von Boeing-Flugzeug aus Köln geglückt

Flughafen in Tel Aviv  

Notlandung von Passagierjet aus Köln geglückt

01.07.2019, 23:00 Uhr | rok, dru , dpa

Flughafen in Tel Aviv: Notlandung von Boeing-Flugzeug aus Köln geglückt. Der israelische Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv: Hier bereitet man sich auf die Notlandung einer in Deutschland gestarteten Passagiermaschine vor. (Quelle: Screenshot: Airport Ben Gurion)

Der israelische Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv: Hier bereitet man sich auf die Notlandung einer in Deutschland gestarteten Passagiermaschine vor. (Quelle: Screenshot: Airport Ben Gurion)

Auf dem Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv galt die höchste Alarmstufe. Bei einer aus Köln kommenden Boeing war kurz nach dem Start ein Reifen geplatzt. An Bord waren 152 Menschen.

Eine Boeing 737-400 aus Köln ist trotz eines beschädigten Reifens sicher am Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv gelandet. Auf Livebildern im Internet war zu sehen, wie die Maschine offenbar problemlos auf der Landebahn aufsetzte. Der israelische Rettungsdienst bestätigte dies später.

Bei der Boeing 737-400 der bulgarischen Fluglinie Electra Airways war beim Start ein Reifen geplatzt. Betroffen war den israelischen Angaben zufolge ein linker, hinterer Reifen des Fliegers. An Bord befanden sich 152 Passagiere und Crewmitglieder. 

Wegen der erwarteten Notlandung war der Flughafen in Alarmbereitschaft versetzt worden. Sofort nach der Landung fuhren Feuerwehr und Sicherheitspersonal zu dem Jet.
 

 
Nach israelischen Medienberichten befanden sich mehr als 100 Rettungsfahrzeuge am Flughafen. Flugzeuge der israelischen Luftwaffe hatten nach Armee-Angaben das Flugzeug in der Luft in Empfang genommen und es von außen inspiziert.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal