Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter: Deutschland vor Hitzewelle – Wann wird es am heißesten?

Wetterdienst warnt  

An diesem Wochentag wird die Hitze am extremsten

21.07.2019, 14:54 Uhr | dpa

Wetter: Deutschland vor Hitzewelle – Wann wird es am heißesten?. Die Sonne geht über Biberach in Oberschwaben auf: Die extreme Hitze der kommende Woche wird für viele Menschen zur Belastung, warnen Meteorologen. (Quelle: imago images/Symbolbild/Photocase)

Die Sonne geht über Biberach in Oberschwaben auf: Die extreme Hitze der kommende Woche wird für viele Menschen zur Belastung, warnen Meteorologen. (Quelle: Symbolbild/Photocase/imago images)

Deutschland steht eine Woche mit extremer Hitze bevor, warnen Meteorologen. Die stärkste Belastung droht in der zweiten Wochenhälfte. Aussicht auf Abkühlung gibt es erst einmal nicht.

Mit Temperaturen von über 38 Grad meldet sich der Hochsommer in Deutschland zurück. Im Laufe der kommenden Woche soll es immer wärmer werden. "Der Donnerstag könnte nach jetzigem Stand den Höhepunkt der Hitzewelle markieren", erklärte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach am Sonntag. Ursache sei das Hoch "Yvonne", das sich zum Wochenbeginn über Deutschland breit mache und zunehmend warme bis heiße Luft von Süden bringe.

Ab Dienstag steigen die Temperaturen 

Laut Prognose wird es am Montag im Süden und Südwesten mit 29 bis 33 Grad bei viel Sonnenschein zunächst am wärmsten. Spürbar kühler bleibt es im Norden und Nordosten. Dort bringe ein letzter schwacher Tiefausläufer viele Wolken und etwas Regen. Die Temperaturen lägen bei 20 bis 26 Grad.


"Der Dienstag legt dann richtig los: Sonnig bei verbreitet 30 bis 33 Grad, in den Flussniederungen des Westens und Südwestens bis 35 Grad", erklärte der Sprecher. Im Norden und Osten bleibe es bewölkt und größtenteils noch unter 30 Grad. Am Mittwoch werde das Wetter ähnlich. Dann gebe es aber überall viel Sonnenschein bei 30 bis 36 Grad, im Südwesten und Westen lokal bis 38 Grad.


Ab der Wochenmitte auch nachts keine Abkühlung mehr

Am Donnerstag soll es richtig heiß werden. 33 bis 38 Grad werden erwartet, im Westen und Südwesten könne es noch etwas heißer werden. "In den Nächten wird es spätestens ab der Wochenmitte auch schwierig, was das Durchlüften angeht", sagte der DWD-Sprecher. Gerade in den Ballungszentren werde die Temperatur dann kaum noch unter 20 Grad sinken. Zum Wochenende hin werden Gewitter erwartet. Ob sie Abkühlung bringen, sei noch unklar.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal