Sie sind hier: Home > Panorama >

Normandie: Drei Kinder sterben bei Bootsunglück in Frankreich

In Kabine eingeschlossen  

Drei Kinder sterben bei Bootsunglück in der Normandie

12.08.2019, 21:42 Uhr | dpa

Normandie: Drei Kinder sterben bei Bootsunglück in Frankreich. Die französische Küste in der Normandie: Bei einem Bootsunglück im Ärmelkanal sind offenbar drei Kinder ums Leben gekommen. (Quelle: imago images)

Die französische Küste in der Normandie: Bei einem Bootsunglück im Ärmelkanal sind offenbar drei Kinder ums Leben gekommen. (Quelle: imago images)

Es sollte ein schöner Ausflug werden – doch dann geschieht das Unfassbare: Ein Boot kentert vor einem Seebad in der Normandie. An Bord sind auch drei Kinder – für sie kommt jede Rettung zu spät.

Drei Kinder sind übereinstimmenden Berichten zufolge bei einem tragischen Bootsunglück in der Normandie ums Leben gekommen. Das Boot sei am Montagnachmittag rund 800 Meter vor der Küste des Seebads Agon-Coutainville im Ärmelkanal gekentert, wie die Präfektur mitteilte. Die Kinder seien in der Kabine eingeschlossen gewesen, auch drei Erwachsene waren an Bord des Schiffes, berichtete der Sender Franceinfo. Die Erwachsenen fielen ins Wasser, erlitten leichte Verletzungen und standen unter Schock.

Das Unglück ereignete sich nach Angaben der Präfektur am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr bei schlechtem Wetter. Rettungsboote und ein Hubschrauber waren im Einsatz, nachdem Zeugen das Unglück bemerkt hatten. Die sechs Insassen des Bootes wurden demnach an Land gebracht und medizinisch betreut. Die drei Kinder hätten einen Herzstillstand erlitten und konnten nicht wiederbelebt werden, berichteten französische Medien unter Berufung auf die Feuerwehr. Die Staatsanwaltschaft ermittle, um die Todesursache zu klären. Am Dienstag solle es eine Obduktion geben, schrieb die französische Nachrichtenagentur AFP.

Unterschiedliche Angaben zum Alter der Opfer

Über das Alter der Kinder gab es unterschiedliche Angaben. Einigen Medien zufolge waren sie 7, 9 und 13 Jahre alt, andere Medien berichteten, dass die Kinder zwischen 6 und 11 Jahren alt waren. Es handele sich um zwei Mädchen und einen Jungen, hieß es. Die Präfektur machte zum Alter keine Angaben. Auch zur Herkunft der Opfer gab es am Abend keine weiteren Informationen.
 

 
Frankreichs Umwelt- und Verkehrsministerin sprach den Familien und Angehörigen ihr Beileid aus. Unendlicher Dank gelte den Seenotrettern, schrieb Elisabeth Borne bei Twitter. Agon-Coutainville liegt gilt mit seiner langen Uferpromenade als einer der schönsten Badeorte der Gegend und liegt auf der Halbinsel Cotentin an der Atlantikküste.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal