Sie sind hier: Home > Panorama >

Mega-Blackout in Mittelamerika – mehrere Länder ohne Strom

Ausfall sorgt für Chaos  

Mega-Blackout in Mittelamerika – mehrere Länder ohne Strom

17.09.2019, 07:08 Uhr | dpa-AFX

Mega-Blackout in Mittelamerika – mehrere Länder ohne Strom. Es ist nicht der erste große Blackout in Südamerika in diesem Jahr. Bereits im Juni lagen unter anderem Argentinien und Teile Brasiliens im Dunkeln (Symbolbild). (Quelle: dpa)

Es ist nicht der erste große Blackout in Südamerika in diesem Jahr. Bereits im Juni lagen unter anderem Argentinien und Teile Brasiliens im Dunkeln (Symbolbild). (Quelle: dpa)

Erneut legt ein großer Blackout Teile Südamerikas lahm. In vier Ländern fällt der Strom für gut eine Stunde aus, Chaos im Straßenverkehr ist die Folge. 

In Mittelamerika ist in mehreren Staaten am Montag zur Mittagszeit der Strom ausgefallen. Betroffen waren ganz Honduras sowie Teile Nicaraguas, El Salvadors und Guatemalas, wie der Chef des honduranischen Stromversorgers ENEE, Leonardo Deras, mitteilte. Verantwortlich für den Ausfall war demnach ein Fehler im regionalen Verbindungsnetz, wie auch der staatliche Versorger Nicaraguas, Enatrel, mitteilte.


Medien berichteten von Chaos im Straßenverkehr durch den Ausfall von Ampeln. Berichte über Verletzte gab es zunächst nicht. Nach wenigen Stunden gab es am Nachmittag aus Honduras und Nicaragua Entwarnung – die Stromversorgung sei größtenteils wieder hergestellt. In Guatemala und El Salvador war der Ausfall nach Angaben der Strommarktverwalter beider Länder jeweils nach etwa einer Stunde behoben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal