• Home
  • Panorama
  • Deutsche Bahn: Fernverkehr in Ostdeutschland wird ausgebaut


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextDaniel Aminati: So starb seine SchwesterSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextTouristin auf Toilette vergewaltigtSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextFrau liegt sterbend auf GehwegSymbolbild für einen TextNeue Waldbrände in UrlaubsregionSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Bahn baut Fernverkehr in Ostdeutschland aus

Von dpa
Aktualisiert am 08.10.2019Lesedauer: 1 Min.
Intercity der Deutschen Bahn: Mehrere Städte in Ostdeutschland werden dank der neuen Pläne wieder ans Fernverkehrsnetz angeschlossen. (Symbolfoto)
Intercity der Deutschen Bahn: Mehrere Städte in Ostdeutschland werden dank der neuen Pläne wieder ans Fernverkehrsnetz angeschlossen. (Symbolfoto) (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mehr Züge, mehr Städte: Die Deutsche Bahn will den Zugverkehr im Osten Deutschlands verbessern. So sollen Rostock, Neustrelitz, Berlin und Dresden besser angebunden werden.

Die Deutsche Bahn baut ihr Angebot an Fernverkehrsverbindungen in vier ostdeutschen Bundesländern aus. Zwischen Dresden, Berlin und Rostock verkehrt ab Mitte Dezember eine neue Intercity-Linie mit zunächst täglich zehn Fahrten, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Ab März soll diese Verbindung täglich im Zwei-Stunden-Takt 16 Mal angeboten werden.

Damit bekommen sechs Orte entlang der Strecke wieder einen regelmäßigen Fernverkehrsanschluss. Dazu gehören Oranienburg und Elsterwerda in Brandenburg sowie Neustrelitz und Waren (Müritz) in Mecklenburg-Vorpommern. Im Mai kommenden Jahres sollen Warnemünde und der Flughafen Schönefeld hinzukommen. Sobald der neue Hauptstadtflughafen BER eröffnet, werde dieser Stopp dorthin verlagert, hieß es.

Angebot wird verdoppelt

Bislang fahren nach Angaben der Bahn zwischen Rostock und Berlin nur vereinzelt IC-Züge sowie alle zwei Stunden ein Regionalexpress und zwischen Berlin und Dresden ein Eurocity – ebenfalls im Zwei-Stunden-Takt.


Die neue IC-Linie biete eine Direktverbindung zwischen der sächsischen Hauptstadt und Rostock und verdopple das bestehende Angebot. "Mit mehr Fernverkehr wird die Strategie einer starken Schiene für viele Menschen in Ostdeutschland in den kommenden Jahren konkret erlebbar", teilte Personenverkehrs-Vorstand Berthold Huber mit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Waldbrände an französischer Atlantikküste flammen wieder auf
Deutsche BahnDeutschlandDresdenOranienburgRostockZugverkehr
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website