Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Endlich Schnee im Flachland? Das sagt ein Experte

Wetter in Deutschland  

Endlich Schnee im Flachland? Das sagt ein Experte

Von Tim Blumenstein

17.01.2020, 19:43 Uhr
Wetter in Deutschland: Endlich Schnee im Flachland? Das sagt ein Experte. Es wird wieder kälter: Zwar ist immer noch kein Schnee in Sicht, doch wird das Wetter am Wochenende wieder winterlicher. (Quelle: imago images)

Es wird wieder kälter: Zwar ist immer noch kein Schnee in Sicht, doch wird das Wetter am Wochenende wieder winterlicher. (Quelle: imago images)

Am Samstag wird es ungemütlich und trist, in den Hochlagen kann auch Schnee fallen. Dafür kommt am Sonntag an vielen Orten die Sonne raus. Die neue Woche startet wechselhaft.

Mit den Frühlingstemperaturen ist es am Wochenende erst einmal vorbei. "Der Januar wird ein bisschen winterlicher, auch die Temperaturen gehen runter", sagt Wetterexperte Oliver Klein von der MeteoGroup im Gespräch mit t-online.de. Aber von einem richtigen Wintereinbruch könne noch keine Rede sein. "Das Flachland bekommt einfach keinen Schnee ab", sagt Klein. Das soll sich auch in der kommenden Woche nicht ändern.

Das Wochenende startet wechselhaft mit vielen Wolken, aber auch vereinzelt Sonnenschein. Der Süden und der Südosten müssen sich auf teils längere Regenphasen einstellen. "Vom Erzgebirge bis zu den Alpen können die Niederschläge ab 500 Metern auch als Schnee fallen", prognostiziert Meteorologe Klein. An den Küsten und in den Bergen weht zudem ein kräftiger Wind, auch Böen sind möglich. "Ab Samstag wird es deutlich kühler", sagt Klein. In Bremen und Frankfurt am Main zeigt das Thermometer 7, in Dresden 6 Grad. Noch kälter wird es mit 4 Grad in München. 

Der Sonntag zeigt sich vielerorts von seiner freundlichen Seite 

Am Sonntag wird es vielerorts wieder freundlicher, zudem bleibt es trocken. "Grund dafür ist der Einfluss eines Hochdruckgebiets", erzählt Wetterexperte Klein. "Leider gilt das nicht für das ganze Land – im Süden wird es unfreundlicher mit örtlich vielen Wolken." Im Süden und im Osten kann es in den höheren Lagen wie bereits am Samstag schneien. Die Temperaturen liegen zwischen 2 Grad im Süden und 7 Grad im Norden. 
 


"Zu Beginn der neuen Woche beruhigt sich das Wetter wieder", sagt Klein. In den meisten Landesteilen bleibt es am Montag trocken, auch die Sonne lässt sich immer wieder blicken. Vereinzelt sind örtlich Schauer möglich. 

Das Wetter bleibt auch in der neuen Woche wechselhaft 

Auch am Dienstag ändert sich nur wenig an der Wetterlage. Während der Süden unter Hochdruckeinfluss steht und sich auf freundliches, zum Teil sonniges Wetter freuen kann, wird es im Norden wechselhaft mit mehr Wolken und örtlich Regen. 

"Am Mittwoch geht es deutschlandweit mit einem Mix aus Sonne und Wolken weiter", prognostiziert Metereologe Klein. Vereinzelt sind auch Schauer möglich. Auch an den Temperaturen ändert sich zu Beginn der Woche wenig. Die Tiefstwerte liegen von Montag bis Mittwoch zwischen 2 und 4 Grad, die Höchstwerte zwischen 5 und 8 Grad. 

Verwendete Quellen:
  • MeteoGroup

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal