Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Vereinzelt Sonnenstrahlen in diesen Regionen

Deutschlandwetter  

In diesen Regionen zeigt sich die Sonne – hier wird es stürmisch

12.03.2020, 12:38 Uhr
Wetter in Deutschland: Vereinzelt Sonnenstrahlen in diesen Regionen. Abendsonne in Leutkirch, Baden-Württemberg: Auch in den nächsten Tagen gibt es in dem südlichen Bundesland Sonnenstunden. (Quelle: imago images / Kickner)

Abendsonne in Leutkirch, Baden-Württemberg: Auch in den nächsten Tagen gibt es in dem südlichen Bundesland Sonnenstunden. (Quelle: imago images / Kickner)

Der Frühling lässt in den meisten Teilen Deutschlands weiterhin auf sich warten. An den letzten beiden Arbeitstagen der Woche gibt es aber vereinzelte Sonnenstrahlen.

Zum Ende der Woche hin ist das Wetter im Norden eher ungemütlich, während man sich im Süden über freundliche Tage und Sonnenschein freuen darf.

Der Donnerstag beginnt in der Mitte des Landes und im Norden wolkig. Im Laufe des Tages zieht es sich noch mehr zu und es gibt Schauer. In Schleswig-Holstein ist auch mit Graupelschauern zu rechnen, die jedoch nicht mehr so kräftig ausfallen wie der Regen in den Tagen zuvor. Von der Mitte des Saarlandes bis in den Westen Sachsen hinein sind längere Regenphasen zu erwarten, rundherum eher kurze Schauer.

Südlich von Main und Mosel ist es Anfang des Tages freundlich und trocken. Im Alpenvorland darf man sich auch bis zum Abend über einen freundlichen trockenen Tag freuen. Später verschieben sich die Wolken dann aber gen Süden.

An der See wird es stürmisch

Nachmittags lockert es im Norden auf. Wer über einen gemütlichen Spaziergang entlang von Strand und Dünen nachdenkt, sollte beachten, dass weiterhin mit vereinzelten Schauern zu rechnen ist. An der Nord- und Ostsee werden sogar stürmische bis orkanartige Böen erwartet. In der Mitte des Landes – vom Saarland bis nach Thüringen – bleiben kompakte Wolken bestehen und auch hier gibt es einige Schauer.

Die Temperaturen liegen in Berlin bei 12 Grad, in Kiel bei 8 Grad, Düsseldorf kommt auf 12 Grad und München auf milde 16 Grad.

Der Freitag beginnt am Hochrhein und in den Alpen zunächst mit letzten dichten Regenwolken. Diese ziehen vormittags weiter nach Österreich und in die Schweiz. An der Nordsee ist ebenfalls Regen angesagt. In der Mitte des Landes ist es freundlich und trocken. Das ändert sich im Laufe des Tages. Dann ziehen die Regenwolken aus dem Norden weiter bis zur Landesmitte.

Gewitter im Norden Deutschlands

Die Südhälfte Deutschlands ist mit einem freundlichen, heiteren Nachmittag gesegnet. Vor allem Richtung Baden-Württemberg gibt es einige Sonnenstunden. In der Nordhälfte – von der Nordsee über NRW, Nordhessen, Thüringen und Sachsen – gibt es Regen- und Graupelschauer sowie vereinzelt Blitz und Donner.


Die Temperaturen gehen am Freitag zurück. Hamburg kommt auf 8 Grad, in Berlin sinkt das Thermometer auf 9 Grad, Essen und Bochum erwarten 8 Grad und Garmisch-Partenkirchen 10 Grad.

Verwendete Quellen:
  • Meteogroup

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal