• Home
  • Panorama
  • Bayern: Zug erfasst Auto – zwei Menschen sterben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWarmwasser abdrehen? Ministerin warntSymbolbild für einen TextRussland stoppt Kasachstans ÖlexportSymbolbild für einen TextCarlos Santana kollabiert auf BühneSymbolbild für einen TextMillionen Deutsche leisten ÜberstundenSymbolbild für einen TextHamburg: Gasexplosion zerstört SchuleSymbolbild für ein VideoHier drohen Regen und GewitterSymbolbild für einen TextMatthäus: "Wäre Super-Transfer für FCB"Symbolbild für ein VideoMallorca droht BadeverbotSymbolbild für einen TextFC Bayern befördert Ex-ProfiSymbolbild für einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild für einen TextFeuer in Moor-Gebiet: "riesiger Verlust"Symbolbild für einen Watson Teaser"Lanz"-Gast mit knallhartem UrteilSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Zug erfasst Wagen – zwei Menschen sterben

Von dpa
Aktualisiert am 28.07.2020Lesedauer: 1 Min.
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht: Zwei Menschen verloren an einem Bahnübergang ihr Leben.
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht: Zwei Menschen verloren an einem Bahnübergang ihr Leben. (Quelle: Nicolas Armer/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Tragischer Unfall in Bayern: Zwei Personen sind in ihrem Auto an einem unbeschrankten BahnĂĽbergang von einem Zug erfasst worden. Die Autoinsassen verloren dabei ihr Leben.

Ein Mann und eine Frau sind am Montag in ihrem Auto im bayerischen Meeder von einem Zug erfasst worden und gestorben. Der LokfĂĽhrer und die Bahnreisenden blieben unverletzt, wie die Polizei mitteilte.

Nach Informationen der Polizei wollte der 65 Jahre alte Autofahrer am Abend mit seiner 67 Jahre alten Beifahrerin einen unbeschrankten Bahnübergang überqueren. Ein herannahender Zug erfasste das Auto und schleifte es 50 Meter mit. "Die Bemühungen eines Ersthelfers sowie des alarmierten Notarztes um die zwei Autoinsassen waren vergebens", teilte das Polizeipräsidium Oberfranken mit. Die Bahnstrecke war am Abend komplett gesperrt.

Eine Staatsanwältin machte sich vor Ort ein Bild von der Unfallstelle, ein Sachverständiger unterstützte die Beamten der Polizeiinspektion Coburg bei der Klärung der Unfallursache. Weitere Details waren zunächst unklar.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Putins Nachfolger könnte noch brutaler sein"
  • Marc von LĂĽpke-Schwarz
Von Marc von LĂĽpke
Polizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website