Sie sind hier: Home > Panorama >

Hohe Infektionszahlen: Das sind die Corona-Hotspots der EU

Animation zeigt, wo Deutsche sich anstecken  

Das sind Europas Corona-Hotspots

Von Philip Friedrichs, Arno Wölk

03.08.2020, 12:56 Uhr
Das sind Europas Corona-Hotspots: Hier stecken sich die Deutschen an

Weltweit bestimmen Brasilien oder die USA die Corona-Schlagzeilen, doch auch in der EU gibt es Hotspots. Daten zeigen zudem, dass sich zahlreiche Deutsche im Ausland anstecken. (Quelle: t-online.de)

Datenalyse im Video zeigt: Hier liegen die Corona-Hotspots der EU und in dieser Region stecken sich zahlreiche Deutsche mit dem Virus an. (Quelle: t-online.de)


Weltweit bestimmen Länder wie Brasilien oder die USA die Corona-Schlagzeilen, doch auch in der EU gibt es Hotspots. Aktuelle Daten zeigen in der Animation oben zudem, dass sich zahlreiche Deutsche im Ausland anstecken.

Weltweit steigen die Infektionszahlen der Coronavirus-Pandemie weiter an. In Europa wächst derweil die Angst vor einer zweiten Welle. Ausbrüche in einigen Regionen Spaniens, der belgischen Stadt Antwerpen oder in einzelnen Landkreisen Deutschlands sorgen in der EU für neue Hotspots.

Und noch eine weitere europäische Region beunruhigt mit einer hohen Anzahl an Neuinfektionen. Hier stecken sich auch zahlreiche Deutsche in ihrem Urlaub an, die dann in der Heimat positiv getestet werden. Das legen Daten des Robert Koch-Instituts nahe.

Um welche Region es sich hierbei handelt und wo die aktuellen Corona-Hotspots in Europa liegen, sehen Sie im Video oben. Sie finden den Beitrag auch hier.

Verwendete Quellen:
  • Daten des Robert Koch-Instituts und des ECDC

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal