Sie sind hier: Home > Panorama >

Baden-Württemberg: Massenkarambolage auf A5 – zahlreiche Verletzte

Zehn beteiligte Fahrzeuge  

Zahlreiche Verletzte bei Massenkarambolage auf A5

14.09.2020, 13:54 Uhr | dpa

Baden-Württemberg: Massenkarambolage auf A5 – zahlreiche Verletzte. Polizei im Einsatz: Bei einem Unfall auf der A5 sind zwölf Personen verletzt worden. (Symbolbild) (Quelle: imago images/onw-images)

Polizei im Einsatz: Bei einem Unfall auf der A5 sind zwölf Personen verletzt worden. (Symbolbild) (Quelle: onw-images/imago images)

Bei einer Massenkarambolage auf der A5 sind ein Dutzend Menschen verletzt worden. Der Unfall begann mit zwei Autos – durch viel Verkehr stießen dann immer mehr Wagen zusammen.

Nach einem Unfall mit zehn beteiligten Autos hat sich die Anzahl der Verletzten laut Polizei leicht erhöht. Wie die Polizei mitteilte, wurden bei der Massenkarambolage zwölf Menschen verletzt. Zunächst war nur von elf Verletzten die Rede. Die Autobahn 5 war in Richtung Karlsruhe für insgesamt drei Stunden gesperrt.

Hohes Verkehrsaufkommen

Bei dem Unfall am Sonntagmittag bei Ettenheim und Schwanau (Ortenaukreis) stießen zunächst zwei Autos zusammen und hielten auf dem Standstreifen. In der Folge kam es zu einem weiteren Autounfall, bei dem schließlich acht Fahrzeuge beteiligt waren.

Laut Polizeiangaben war das hohe Verkehrsaufkommen dafür verantwortlich, dass durch das plötzliche Bremsen so viele Autos zusammenstießen. Vier der insgesamt zwölf Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht, eine Frau erlitt schwere Verletzungen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: