Sie sind hier: Home > Panorama >

Chaos auf der A9 in Thüringen: 14 ausgerissene Pferde auf der Autobahn

Thüringen  

14 ausgerissene Pferde sorgten für Chaos auf der A9

27.09.2020, 11:24 Uhr | dpa

Chaos auf der A9 in Thüringen: 14 ausgerissene Pferde auf der Autobahn. Polizeifahrzeug (Symbolbild): In Thüringen kam es zu einem schweren Unfall mit Pferden. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Polizeifahrzeug (Symbolbild): In Thüringen kam es zu einem schweren Unfall mit Pferden. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Vorfall auf der A9 in Thüringen: Mehr als ein Dutzend Pferde liefen über die Fahrbahn, es kam zu Unfällen. Drei Tiere erlitten Verletzungen und starben.

Chaos auf der A9 in Thüringen wegen 14 frei laufenden Pferden: Mehrere Autofahrer konnten den Tieren auf der Strecke zwischen Dittersdorf und Bad Lobenstein in der Nacht zu Sonntag nicht mehr ausweichen, es kam zu drei Unfällen.

Menschen wurden nicht verletzt, drei Pferde kamen ums Leben, wie die Polizei mitteilte. Zwei Unfälle ereigneten sich Richtung München, einer, weil einige Pferde über die Leitplanke in den Gegenverkehr Richtung Berlin sprangen. Mithilfe des in der Nähe wohnenden Pferdehalters und freiwilligen Helfern konnte die Polizei die erschöpften restlichen Pferde schließlich wieder einfangen.

Die Autobahn (Kreis Saale-Orla-Kreis) wurde am frühen Sonntagmorgen nach mehrstündiger Sperrung wieder freigegeben. Warum die Pferde ausbrechen konnten, war noch unklar.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal