Sie sind hier: Home > Panorama >

Bayern: A9 bei Bayreuth gesperrt – Chemietransporter umgekippt

Unfall in Bayern  

Leicht entflammbare Flüssigkeit – Transporter auf A9 umgekippt

23.01.2021, 15:12 Uhr | dpa

Bayern: A9 bei Bayreuth gesperrt – Chemietransporter umgekippt . Vollsperrung: Die A9 musste zeitweise ganz für den Verkehr gesperrt werden. (Symbolbild)  (Quelle: imago images/Tim Oelbermann)

Vollsperrung: Die A9 musste zeitweise ganz für den Verkehr gesperrt werden. (Quelle: Tim Oelbermann/imago images)

Ein Transporter hatte die leicht entflammbare Flüssigkeit Aceton geladen – in der Nähe von Bayreuth auf der A9 verunglückte er. Die Bergung ist riskant, aufwendig – und teuer. 

Ein mit der leicht entflammbaren Chemikalie Aceton beladener Gefahrguttransporter ist auf der Autobahn 9 in der Nähe von Bayreuth ins Schleudern gekommen – der Anhänger ist dabei umgekippt. Es sei am Samstag nichts von der Flüssigkeit aus dem Anhänger ausgelaufen, dennoch gestalte sich die Bergung schwierig, teilte die Polizei mit. Deswegen müsse die A9 am Nachmittag für mehrere Stunden gesperrt werden.

Spezialpumpen im Einsatz

Ein Sprecher der Polizei sagte, die leicht entflammbare Chemikalie müsse mit Spezialpumpen aus dem umgefallenen Anhänger abgepumpt und in einen neuen Anhänger verladen werden.

Die Straßenverhältnisse waren zum Unfallzeitpunkt am Samstagmorgen winterlich. Die genaue Unfallursache war jedoch zunächst unklar, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ungefähr 40.000 Euro.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal