Sie sind hier: Home > Panorama >

Mediziner: Darum ist die FFP2-Maske für viele Menschen die schlechtere Wahl

Mediziner und Epidemiologe klärt auf  

Experte im Video: Das schützt viele Menschen konstanter als die FFP2-Maske

Von Philip Friedrichs, Axel Krüger

07.02.2021, 17:26 Uhr
Experte: Das schützt viele Menschen konstanter als die FFP2-Maske

Ein Professor zeigt im Video eindrücklich auf, warum die FFP2-Maske für viele wohl die schlechtere Wahl ist. Zudem dämpft er die Hoffnung auf den entscheidenden Einfluss der Corona-Impfungen. (Quelle: t-online)

Epidemiologe und Mediziner im Video: Das schützt viele Menschen konstanter als die FFP2-Maske. (Quelle: t-online)


Ein Professor zeigt im Video eindrücklich auf, warum die FFP2-Maske für viele wohl die schlechtere Wahl ist. Zudem dämpft er die Hoffnung auf den entscheidenden Einfluss der Corona-Impfungen. 

Am kommenden Mittwoch wollen Bund und Länder entscheiden, wie lange der Lockdown zur Eindämmung der Corona-Pandemie noch fortgesetzt werden soll. Der Epidemiologe André Karch nennt die Kontaktbeschränkungen im Video-Interview mit t-online "auf Dauer nicht umsetzbar und nicht sinnvoll", hält sie angesichts der derzeitigen Infektionslage aber für notwendig.

Zudem erklärt der Experte, warum die Anzahl an Corona-Impfungen aus seiner Sicht nicht entscheiden wird, wann Kontaktbeschränkungen aufgehoben werden – und wie lange eine Immunisierung durch die derzeit zugelassenen Impfstoffe anhalten könnte. Der Epidemiologe beantwortet im Video auch die drängendsten Fragen der t-online-Leser zum Schutz vor dem Virus durch die FFP2-Maske.

Alle Antworten zu Kontaktbeschränkungen, Mund-Nase-Schutz, Corona-Impfungen und der Herkunft des Erregers beantwortet Epidemiologe und Mediziner André Karch im Video oben. Sie finden den Beitrag auch hier.

Das ist André Karch

André Karch ist ein deutscher Hochschullehrer, Mediziner und Epidemiologe. Der 37-Jährige ist Stellvertretender Institutsdirektor und Leiter der Klinischen Epidemiologie am Universitätsklinikum in Münster. 

"Frag mich" ist ein Format von t-online. Wir ermöglichen es unseren Nutzern, Fragen an verschiedene Menschen zu stellen. Seien es berühmte Personen oder Menschen aus dem Alltag. Bei "Frag Mich" können unsere Leser diese Personen mit ihren Fragen konfrontieren. Für Vorschläge zu interessanten Interviewpartnern sind wir immer dankbar: leseraufruf@t-online.de.

Verwendete Quellen:
  • Video-Interview mit Professor Dr. André Karch via Zoom

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal