Sie sind hier: Home > Panorama >

Unglück in Russland: Mädchen (†11) beim Spielen mit Hunden getötet

Unglück in Russland  

Elfjährige beim Spielen mit Hunden getötet

22.03.2021, 14:27 Uhr | dpa

Unglück in Russland: Mädchen (†11) beim Spielen mit Hunden getötet. Krankenwagen in Russland: Wie viele Hunde bei dem Unglück beteiligt waren, ist nicht bekannt (Symbolbild). (Quelle: imago images/Russian Look)

Krankenwagen in Russland: Wie viele Hunde bei dem Unglück beteiligt waren, ist nicht bekannt (Symbolbild). (Quelle: Russian Look/imago images)

In Russland haben Passanten die Leiche eines elfjährigen Mädchens gefunden – und einen zerfetzten Schal. Dieser wurde ihr beim Spielen mit ihren Hunden zum Verhängnis.

Ein elfjähriges Mädchen ist in der Nähe der russischen Hauptstadt Moskau beim Spielen mit ihren Hunden erstickt. Die Tiere hätten beim Spaziergang an dem langen Schal gezogen, den das Kind um den Hals trug und hätten herumgetobt, wie die Behörden am Montag mitteilten.

Die Elfjährige habe daraufhin keine Luft mehr bekommen und sei erstickt. Passanten fanden demnach den leblosen Körper in der Stadt Istra nordwestlich von Moskau und den zerrissenen Schal. Die Tiere seien infolge der Geschehnisse eingeschläfert worden. Die Behörden sagten zunächst jedoch nicht, wie viele Hunde an dem Unglück beteiligt waren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal