Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Temperaturen bis 28 Grad am Wochenende

Wetter in Deutschland  

So warm und sonnig wird das Wochenende

05.05.2021, 17:32 Uhr | Anja Keinath, t-online

Wetter in Deutschland: Temperaturen bis 28 Grad am Wochenende. Der Stuttgarter Schlossplatz: Im Süden Deutschlands können sich die Menschen am Wochenende auf Temperaturen über 25 Grad freuen. (Quelle: imago images/Leif Piechowski)

Der Stuttgarter Schlossplatz: Im Süden Deutschlands können sich die Menschen am Wochenende auf Temperaturen über 25 Grad freuen. (Quelle: Leif Piechowski/imago images)

Wechselhaft bleibt das Wetter auch in den nächsten beiden Tagen. Pünktlich zum Wochenende erwartet Deutschland dann aber einen Vorgeschmack auf den Sommer – bei Temperaturen bis 28 Grad.

Am Wochenende gibt es Grund zur Freude: Deutschland erwarten sommerliche Temperaturen und viel Sonnenschein. Doch bis dahin ist noch etwas Geduld gefragt, denn: Am Donnerstag ist es vielerorts erst einmal noch bewölkt – besonders der Süden ist betroffen. In der Eifel und am Alpenrand gibt es Regen und auch im Norden ist mit einigen Schauern zu rechnen.

Die Höchsttemperaturen liegen in Stuttgart bei zehn Grad, in München und Köln bei elf Grad und in Hamburg bei zwölf Grad. In Berlin gibt es 13 Grad – hier und an der Nordsee wird es am sonnigsten mit bis zu zehn Sonnenstunden, sagt DTN-Wetterexperte Mario Schärr im Gespräch mit t-online.

Windgeschwindigkeiten bis zu 80 Kilometer pro Stunde

"Am Donnerstag weht im Norden immer noch ein relativ starker Wind – zur Ostsee hin sind sogar stürmische Böen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 und 80 Stundenkilometern zu erwarten", so Schärr.

Auch am Freitag ist verbreitet mit Regenschauern zu rechnen: "Im Norden und in der Mitte Deutschlands kann es um die Mittagszeit und am Nachmittag Gewitter geben", so Schärr. Den meisten Niederschlag gibt es jedoch am Alpenrand und im Alpenvorland: "Hier gibt es nicht wirklich lange, trockene Abschnitte", meint der Experte. Auch im Osten Deutschlands und in der Nordhälfte gibt es Schauer.

Viele Sonnenstunden an der Nordsee

Ganz anders am Oberrhein: "Hier bleibt es stellenweise den ganzen Tag über trocken", so Schärr. Die meisten Sonnenstunden gibt es an der Nordsee: Hier scheint die Sonne zwischen acht und zehn Stunden lang. Im Osten und im Süden hingegen lässt sich die Sonne kaum blicken.

In Hamburg, Bremen und Berlin liegen die Temperaturen zwischen neun und zehn Grad. In Köln sind maximal zwölf Grad zu erwarten, in Freiburg 13 Grad. In der Mitte Deutschlands in Würzburg liegen die Temperaturen zwischen zehn und elf Grad und im Süden in Stuttgart um zehn Grad.

Das Wochenende: Vorgeschmack auf den Sommer

"Am Wochenende werden wir ziemlich viel Sonnenschein haben – am Samstag scheint die Sonne verbreitet acht bis zehn Stunden lang", meint Schärr. Einzelne Schauer kann es im Nordwesten in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen geben – ansonsten bleibt es trocken und mild.

In Hamburg und in Berlin sind Höchsttemperaturen von 14 Grad zu erwarten, im Westen zwischen Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg Temperaturen bis 16 Grad und am Oberrhein sogar bis 20 Grad.

Über 25 Grad in der Südhälfte Deutschlands

"Am Sonntag erleben wir dann nochmals einen Temperatursprung", meint der Wetterexperte. In Hamburg gibt es Temperaturen bis 23 Grad, in Berlin und Köln bis 24 Grad. "Am wärmsten wird es am Oberrhein bei Temperaturen bis 28 Grad", so Schärr. In der Südhälfte wird die 25-Grad-Marke fast überall geknackt. "Am kühlsten wird es an den Küsten und in Schleswig-Holstein: Hier liegen die Temperaturen knapp unter 20 Grad", meint der Experte.

Im Norden ist zwar mit etwas mehr Bewölkung zu rechnen als am Samstag, aber es bleibt dennoch recht sonnig: Hier scheint die Sonne am Sonntag sechs bis acht Stunden lang. Im äußersten Nordwesten kann es vereinzelt ein paar Regentropfen geben, sonst bleibt es aber überall trocken. Noch besser sieht es im Süden aus: Hier schient die Sonne bis zu zwölf Stunden lang.

Trotz Abkühlung: "Es wird frühlingshaft bleiben"

Dem Wetterexperte zufolge werden die Wolken am Montag wohl im Tagesverlauf zunehmen. Dann sei auch mit ersten Tropfen zu rechnen. Im Westen wird es dann zuerst nass, im Osten hingegen bleibt es erst einmal noch recht sonnig und mild. Doch auch hier wird es dann am Dienstagabend regnen.

Ab Dienstag wird es in Deutschland dann wieder kühler. Gute Nachrichten hat Wetterexperte Schärr trotzdem: "Es wird frühlingshaft bleiben, auch wenn uns nach dem Wochenende erst einmal eine Abkühlung erwartet" – denn die Temperaturen bleiben auch in der neuen Woche angenehm mild zwischen 15 und 20 Grad. 

Verwendete Quellen:
  • Gespräch mit dem Wetterdienst DTN

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: