HomePanorama

Kriminalität: Drogen für halbe Million Euro versandt - 73-Jähriger in Haft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPro-Putin-Protest bei Baerbock-AuftrittSymbolbild für einen TextBurger King verliert GütesiegelSymbolbild für einen TextARD zeigt Quizshow 25 Stunden liveSymbolbild für ein VideoHier explodieren 1,6 Tonnen SprengstoffSymbolbild für einen TextZDF-Star wieder mit Ex-Freundin liiertSymbolbild für einen TextTirol: Deutscher hortet Schädel und WaffenSymbolbild für einen TextSo löschen Sie Programme bei WindowsSymbolbild für einen TextHaaland knackt nächsten RekordSymbolbild für einen TextAndie MacDowell zeigt ihre grauen HaareSymbolbild für einen TextMann bei Streit getötet – Zeugen gesuchtSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan und Harry wollen ausziehen

Drogen für halbe Million Euro versandt - 73-Jähriger in Haft

Von dpa
Aktualisiert am 16.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Drogen mit Verpackungsmaterial sollten auf dem Postweg an den Besteller gehen.
Drogen mit Verpackungsmaterial sollten auf dem Postweg an den Besteller gehen. (Quelle: -/Zollfahndungsamt Essen/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kleve (dpa) - Ein 73 Jahre alter Niederländer ist in einer Poststation in Kleve am Niederrhein festgenommen worden, weil er Pakete mit Drogen verschicken wollte.

Im Laufe mehrerer Wochen seien zuvor mehr als 150 Postpakete des Mannes mit Drogen im Gesamtwert von mehr als einer halben Million Euro sichergestellt worden, teilte der Zoll am Mittwoch mit. Gegen die Adressaten wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der 73-jährige mutmaßliche Drogenkurier und Versender kam in Untersuchungshaft.

Zuvor hatten die Behörden einen Hinweis bekommen und den Verdächtigen observiert. Schon seit mehreren Jahren würden Drogen zunehmend per Post verschickt. Die Empfänger glaubten dabei, dass sie mit Bestellungen im sogenannten Darknet anonym blieben. Dies sei aber ein Trugschluss, erklärte der Zoll. Allein im Bereich des Zollfahndungsamts Essen seien 2020 mehrere Tausend entsprechende Ermittlungsverfahren geführt worden - teils mit mehrjährigen Freiheitsstrafen für die Empfänger der Rauschgiftlieferungen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Nobelpreis für Medizin geht an Neandertaler-Forscher
Von Angelika Franz
DrogenKleve
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website