Sie sind hier: Home > Panorama >

A1 in Vechta: Schwerer Verkehrsunfall mit vier Sattelzügen – ein Toter

A1 in Vechta  

Schwerer Verkehrsunfall mit vier Sattelzügen – ein Toter

29.06.2021, 07:26 Uhr | dpa, AFP

A1 in Vechta: Schwerer Verkehrsunfall mit vier Sattelzügen – ein Toter. Polizei im Einsatz: Ein Mann starb bei einem Verkehrsunfall auf der A1. (Symbolbild) (Quelle: dpa)

Polizei im Einsatz: Ein Mann starb bei einem Verkehrsunfall auf der A1. (Symbolbild) (Quelle: dpa)

Tödlicher Unfall auf der Autobahn in Niedersachsen: Ein Mann übersah ein Stauende – und krachte mit seinem Sattelzug auf ein anderes Fahrzeug. Es kam zu einer Karambolage. 

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 ist im Landkreis Vechta ein 73-Jähriger ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen wurden verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der Mann übersah demnach am Montagabend mit seinem Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Vechta und Lohne/Dinklage ein Stauende und fuhr auf einen dort stehenden Sattelzug auf. Durch den Aufprall wurde seine Fahrerkabine völlig zerstört.

Der andere Sattelzug wurde auf einen weiteren aufgeschoben, der wiederum noch mit einem vierten zusammenstieß. Dabei wurden der 33-jährige Fahrer des Sattelzuges am Stauende sowie die 31-Jährige Fahrerin des Lasters davor leicht verletzt. 

Der Sachschaden beläuft sich den Angaben zufolge auf rund 200.000 Euro. Die Sattelzüge seien mithilfe schwerer Bergungskräne abgeschleppt worden. Wegen einer Vollsperrung der A1 Richtung Osnabrück sei zwischenzeitlich ein Rückstau von bis zu acht Kilometern entstanden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa, AFP

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: