Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanorama

Vor Norderney: Kleinflugzeug stürzt in Wattenmeer der Nordsee


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextARD und ZDF ändern kurzfristig ProgrammSymbolbild für einen TextEx-Nationalspieler ist totSymbolbild für einen TextNach Kritik: Führungswechsel bei Bayer
Symbolbild für einen TextMysteriöse Laserstrahlen aus dem All
Spannung pur im DFB-Pokal
Symbolbild für einen TextNeuer TV-Job für Kult-Kommentator?Symbolbild für einen Text"Todesraser" wollte Tempo 350 knackenSymbolbild für einen TextMünchen: Beliebtes Ausflugslokal schließtSymbolbild für einen TextDieser Kraftstoff wird deutlich billigerSymbolbild für einen TextChiara Ferragni zeigt sich im NacktkleidSymbolbild für einen TextDFB-Pokal: So sehen Sie den BVB liveSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Frauen zeigen sich freizügigSymbolbild für einen TextErkältung: So lange sind Kranke wirklich ansteckend
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Kleinflugzeug stürzt in Wattenmeer der Nordsee

Von dpa
Aktualisiert am 26.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Kleinflugzeug über der Nordsee: Am Montagmittag ist eine Maschine zwischen der Insel Norderney und dem Festland verunglückt.
Ein Kleinflugzeug über der Nordsee: Am Montagmittag ist eine Maschine zwischen der Insel Norderney und dem Festland verunglückt. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor der Insel Norderney ist am Montag ein Kleinflugzeug abgestürzt, nachdem es Fallschirmspringer abgesetzt hatte. Mehrere Seenotretter eilten zur Unglücksstelle, doch für den Piloten kam jede Hilfe zu spät.

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs über der Nordsee bei der Insel Norderney ist der 65-jährige Pilot ums Leben gekommen. Das teilten die Polizei in Aurich und die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am Montag mit. Das Flugzeug vom Typ Cessna war demnach auf der ostfriesischen Insel Borkum gestartet und hatte Fallschirmspringer über Norderney abgesetzt. Sie landeten den Angaben nach plangemäß.

Dann sollte die Maschine ebenfalls auf Norderney laden, stürzte aber gegen 13.00 Uhr aus noch ungeklärter Ursache zwischen der Insel und dem Festland ins Wattenmeer. Ein Zeuge beobachtete das Unglück und informierte die Rettungsleitstelle.

Mehrere Rettungskräfte im Einsatz

An der Bergungsaktion waren ein Rettungshubschrauber und mehrere Boote der Seenotrettung beteiligt. Auch zwei zivile Schiffe in der Nähe beteiligten sich an der Rettungsaktion und versuchten, die Cessna mit einem Tau zu sichern. Leider sei für den Piloten im Flugzeug jede Hilfe zu spät gekommen, hieß es.

Die Polizeiinspektion Aurich und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung nahmen die Ermittlungen zur Unfallursache. Zum Zeitpunkt des Absturzes herrschten schwache Winde aus Süd und eine Wassertemperatur von 20 Grad Celsius.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Erdoğan gibt Defizite im Krisenmanagement zu
Von Clara Lipkowski
  • Marc von Lüpke-Schwarz
Von Marc von Lüpke
BorkumNorderneyNordseePolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website