• Home
  • Panorama
  • Kriminalit√§t - Frauenleiche in Hamm: 27-J√§hriger wieder freigelassen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild f√ľr einen TextSylt: Edelrestaurant muss schlie√üenSymbolbild f√ľr einen TextTanken bei uns g√ľnstiger als bei NachbarnSymbolbild f√ľr einen TextMann auf offener Stra√üe erschossenSymbolbild f√ľr einen TextSarah √ľber Liebescomeback von PietroSymbolbild f√ľr einen TextJunge erschie√üt einj√§hriges M√§dchenSymbolbild f√ľr einen TextSechs Profis stehen auf Kovacs Streichliste Symbolbild f√ľr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f√ľr einen TextUS-Star als Teenie vergewaltigtSymbolbild f√ľr einen Text13-J√§hrige in Hessen vermisstSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserJulian Cla√üen mit fieser Anspielung?Symbolbild f√ľr einen TextDieses St√§dteaufbauspiel wird Sie fesseln

Frauenleiche in Hamm: 27-Jähriger wieder freigelassen

Von dpa
Aktualisiert am 21.09.2021Lesedauer: 1 Min.
Zwei Stofftiere, Kerzen und Sonnenblumen sind an dem kleinen See in Hamm abgelegt worden.
Zwei Stofftiere, Kerzen und Sonnenblumen sind an dem kleinen See in Hamm abgelegt worden. (Quelle: Guido Kirchner/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hamm (dpa) - Nach dem Fund der Leiche einer jungen Frau in Hamm ist ein 27-Jähriger nach kurzer Festnahme wieder freigekommen. Der Tatverdacht gegen den Mann konnte bisher nicht erhärtet werden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montagabend mit.

Die 25-J√§hrige war am Sonntag tot und nur sp√§rlich bekleidet in einer Gr√ľnanlage gefunden worden.

"Gewaltsames Todesgeschehen"

Die Obduktion weise auf ein "gewaltsames Todesgeschehen" hin, wie ein Sprecher am Montag mitteilte. Weitere Angaben zur Todesursache machte der Sprecher nicht.

Die Fahnder hatten am Montag die Festnahme des 27-J√§hrigen best√§tigt. "Bild.de" hatte zuerst dar√ľber berichtet. Die Staatsanwaltschaft hatte bereits angek√ľndigt, dass noch am Abend entschieden werde, ob der Mann einem Haftrichter vorgef√ľhrt wird. Zur Person des Verd√§chtigen √§u√üerte sich der Beh√∂rdensprecher in Nordrhein- Westfalen nicht. Eine Mordkommission habe ihre Arbeit aufgenommen.

Am Montag suchten Taucher stundenlang einen kleinen See am Tatort ab. Am Nachmittag hieß es, die Taucher seien abgezogen. Gefunden hätten sie nichts. Die Ermittler hatten gehofft, mit der Aktion auf weitere Beweismittel zu stoßen.

Passanten hatten die Leiche entdeckt

Dem "Bild"-Bericht zufolge soll die Frau vor ihrem Tod missbraucht worden sein. Ihr Körper weise zudem Stichverletzungen auf. Die Taucher sollten demnach eine mögliche Tatwaffe suchen. Die Staatsanwaltschaft äußerte sich dazu zunächst nicht.

An dem kleinen See am Oberlandesgericht waren am Montag Stofftiere, Kerzen und Sonnenblumen f√ľr das Opfer abgestellt worden. Ein Passant hatte die teilweise unbekleidete Frauenleiche in der dortigen Gr√ľnanlage am fr√ľhen Sonntagmorgen entdeckt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
101-jähriger ehemaliger KZ-Wachmann verurteilt
  • Josephin Hartwig
Von Josephin Hartwig, Brandenburg an der Havel
HammPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website