Sie sind hier: Home > Panorama >

La Palma: Der Vulkanausbruch im Livestream

Aktuelle Bilder von Kanareninsel  

Der Vulkanausbruch auf La Palma im Livestream

05.11.2021, 06:30 Uhr | t-online

Livebilder von der Kanareninsel: Hier brodelt der Vulkan weiter

Seit dem 19. September spuckt der Vulkan an der Gebirgskette Cumbre Vieja auf der Kanareninsel La Palma Lava und Asche. Rund 2000 Gebäude wurden mittlerweile zerstört, zahlreiche Menschen mussten ihr Zuhause verlassen. (Quelle: Reuters/TV Canarias)

Vulkanausbruch im Inselparadies: Hier können Sie live verfolgen, wie der Cumbre Vieja auf La Palma weiter Lava und Asche spuckt. (Quelle: Reuters/TV Canarias)


Seit Wochen spuckt der Vulkan auf der Kanareninsel La Palma Lava und Asche. Ein Ende des Ausbruchs ist nicht abzusehen. Verfolgen Sie hier die Bilder von der Insel.

Ein Ende ist bei dem Vulkanausbruch auf La Palma weiter nicht in Sicht. Zu hoch sei noch immer die ausgestoßene Schwefelkonzentration, sagten Experten des vulkanologischen Instituts der Kanaren der spanischen Nachrichtenagentur Efe. 

Seit dem Beginn des Vulkanausbruchs am 19. September hat die zum Teil knapp 1300 Grad heiße Lava mehr als 2700 Gebäude zerstört oder beschädigt. Bereits 975 Hektar sind mit einer mehrere Meter dicken Lavaschicht bedeckt. Mehr als 7000 Bewohner mussten seit Ausbruch des Vulkans in Sicherheit gebracht werden.

Das aktuelle Geschehen auf der Insel sehen Sie im Livestream hier oder oben im Text.

Verwendete Quellen:
  • Livebilder der Nachrichtenagentur Reuters via TV Canarias
  • Angaben der Nachrichtenagenturen Efe und dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: