Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz sinkt ÔÇô Anstieg bei BA.5-VarianteSymbolbild f├╝r einen TextRandale bei Eintracht-Feier in FrankfurtSymbolbild f├╝r einen TextEd Sheeran ist ├╝berraschend Vater gewordenSymbolbild f├╝r einen Text135 Millionen Euro f├╝r Mercedes Coup├ęSymbolbild f├╝r einen TextBund macht fast 140 Milliarden neue SchuldenSymbolbild f├╝r einen TextBundestag winkt LNG-Gesetz durchSymbolbild f├╝r einen TextEverton-Fans st├╝rmen SpielfeldSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bundesligatrainer muss bangenSymbolbild f├╝r einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild f├╝r einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Zwei Autos versinken in Emden im Wasser

Von dpa
Aktualisiert am 16.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Taucher im Einsatz - eins der versunkenen Autos wird mit einem Kran geborgen.
Taucher im Einsatz - eins der versunkenen Autos wird mit einem Kran geborgen. (Quelle: Feuerwehr Emden/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Emden (dpa) - Gleich zwei Autos innerhalb weniger Tage sind in Emden im Wasser versunken. Dabei wurde ein 94-J├Ąhriger in der an der M├╝ndung der Ems in die Nordsee gelegenen Hafenstadt lebensgef├Ąhrlich verletzt. Ein 31-J├Ąhriger konnte sich bei einem weiteren Unfall selbst aus seinem Fahrzeug befreien.

Der 31-J├Ąhrige kam mit einer Unterk├╝hlung ins Krankenhaus, nachdem sein Fahrzeug am Sonntagmorgen in einen Kanal gefallen war. Er war nach Angaben der Feuerwehr aus ungekl├Ąrter Ursache von der Stra├če abgekommen und in das Fehntjer Tief gefahren, einen rund 18 Meter breiten und etwa zwei Meter tiefen Kanal. Die Feuerwehr setzte bei der Bergung zwei Taucher ein, die Schlingen um das komplett versunkene Auto legten. Mit einem Kran wurde das Fahrzeug gehoben.

Bereits am Freitag war ein 94-J├Ąhriger mit seinem Auto ins Emdener Hafenbecken gest├╝rzt und hatte sich lebensgef├Ąhrliche Verletzungen zugezogen. Der Senior war nach Polizeiangaben aus bislang unbekannter Ursache ├╝ber die Deichbefestigung hinausgefahren und ├╝ber die B├Âschung in den Au├čenhafen des Borkum-Anlegers gerutscht. Das Fahrzeug sei dann nahezu vollst├Ąndig im Wasser versunken. Rettungstaucher der Feuerwehr befreiten den 94-J├Ąhrigen, er kam ins Krankenhaus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Noch keine Entwarnung in Sicht ÔÇô vereinzelte Tornados erwartet
  • Martin Trotz
  • Axel Kr├╝ger
Von Martin Trotz, Axel Kr├╝ger
EmdenFeuerwehrNordseeUnfall
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website