Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Schnee und St├╝rme im Osten der USA

Von dpa
Aktualisiert am 17.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Ein Mann r├Ąumt Schnee auf dem Fu├čweg entlang der Fifth Street in Winston-Salem.
Ein Mann r├Ąumt Schnee auf dem Fu├čweg entlang der Fifth Street in Winston-Salem. (Quelle: Allison Lee Isley/The Winston-Salem Journal/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Atlanta (dpa) - Ein gro├čes Winterunwetter mit Schneest├╝rmen, Hagel und Tornados h├Ąlt den Osten der USA von Florida im S├╝den bis zum Bundesstaat Maine im Norden im Griff.

Ein Sturmgebiet hatte bereits am Sonntag im S├╝dosten des Landes Zehntausende Haushalte vom Strom abgeschnitten und f├╝r Verkehrsprobleme gesorgt, wie US-Medien berichteten. Am Montag werde es im Nordosten heftigen Schneefall bringen und am Dienstag dann weiter Richtung Kanadas S├╝dosten ziehen, teilte die US-Wetterbeh├Ârde National Weather Service mit. Betroffen seien mehr als 50 Millionen Einwohner, schrieb der US-Sender CNN.

Tornados und Schnee in Florida

Zwei Menschen kamen am Sonntag mit ihrem Auto in dem Winterwetter in North Carolina von der Stra├če ab und verungl├╝ckten t├Âdlich, wie ein Sprecher der Autobahnpolizei CNN und anderen Medien best├Ątigte. Sogar im Sonnenstaat Florida machte sich das Unwettergebiet in Form von Schneegest├Âber und Tornados bemerkbar. Mindestens 28 H├Ąuser seien im S├╝dwesten Floridas zerst├Ârt worden, zitierte CNN ├Ârtliche Beh├Ârden. Bundesstaaten wie Georgia riefen Medienberichten zufolge den Notstand aus.

Mehr als 3000 Fl├╝ge wurden bereits am Sonntag gestrichen, auch am Montag sollten Hunderte ausfallen, wie das Portal FlightAware.com meldete.

Am fr├╝hen Montagmorgen waren mehr als 130 000 Haushalte im S├╝dosten des Landes ohne Strom, allen voran in North Carolina und South Carolina, Virginia sowie Georgia, wie Medien unter Berufung auf das Portal PowerOutage berichteten.

F├╝r Montag erwartete der CNN-Meteorologe Michael Guy 20 bis 30 Zentimeter Schnee in St├Ądten wie Pittsburgh und Buffalo im Staat New York. Starke Winde und ├ťberschwemmungen k├Ânne es an der K├╝ste von Virginia bis Maine geben, sagte er zudem. Auch in der Millionenmetropole New York City k├Ânnten sich Windb├Âen mit Geschwindigkeiten von etwa 55 Meilen (knapp 89 Kilometer) pro Stunde bemerkbar machen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Beh├Ârden r├Ąumen nach Schulmassaker schwere Fehler ein
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer
CNNFloridaKanadaSchneesturmTornadoUSAUnwetter
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website