Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaJustiz

Dirk Behrendt unter Druck: JVA Plötzensee kommen Häftlinge abhanden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUnion scheitert mit EilantragSymbolbild für einen TextWirecard-Chef Markus Braun steht vor GerichtSymbolbild für einen TextDas sagt Bayern zum Flick-VerbleibSymbolbild für einen TextDeutsche Snowboarderin stirbt bei UnfallSymbolbild für einen TextWarntag: Diese Handys warnen heute nichtSymbolbild für einen TextVermieter zahlt nicht: 200 Wohnungen kaltSymbolbild für einen TextEx-Spieler attackiert deutschen TrainerSymbolbild für einen TextKlo in Berliner Brennpunkt: Spott für GrüneSymbolbild für einen TextÄlteste DNA der Welt entdecktSymbolbild für einen TextBericht: Stromnetzbetreiber warnt KundenSymbolbild für einen TextFrau rast in 30er-Zone – schwerer CrashSymbolbild für einen Watson TeaserHarry und Meghan übel angegangenSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Gefängnisausbrüche setzen Justizsenator unter Druck

dpa, Andreas Rabenstein

Aktualisiert am 02.01.2018Lesedauer: 2 Min.
JVA Plötzensee: Jedes Jahr entkommen hier Dutzende Insassen.
JVA Plötzensee: Jedes Jahr entkommen hier Dutzende Insassen. (Quelle: Paul Zinken/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Erst vier, dann sieben, jetzt neun: Der JVA Plötzensee kommen immer mehr Häftlinge abhanden. Jetzt wird bekannt: Vergangenes Jahr verschwanden sogar 42 Insassen.

Nach der Flucht von mehreren Häftlingen aus dem Berliner Gefängnis Plötzensee wird die Kritik an Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) immer lauter. Die Opposition forderte am Dienstag erneut seinen Rücktritt. Auch aus den Reihen des Koalitionspartners SPD kamen deutliche Vorwürfe. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) gab sich aber gelassen und teilte mit: "Der Justizsenator wird diesen Sachverhalt genau untersuchen. Wir erwarten im Senat seinen Bericht."


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Am Dienstag teilte Behrendt mit, dass aus der Haftanstalt Plötzensee in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr noch mehr Häftlinge geflohen waren als bisher bekannt war. Insgesamt war von neun Männern die Rede. Allerdings brachen nur vier von ihnen aus. Die anderen fünf entwichen aus dem sogenannten offenen Vollzug, bei dem Gefangene tagsüber außerhalb der JVA arbeiten dürfen und die Sicherheitsvorkehrungen lange nicht so streng sind wie im üblichen Gefängnis. Inzwischen stellte sich ein Mann und einen fasste die Polizei. Nach den fehlenden sieben Männern sucht die Polizei.

Jährlich entkommen Dutzende Insassen

Behrendt verwies darauf, dass allein im vergangenen Jahr 42 Häftlinge aus dem offenen Vollzug in Plötzensee entwichen seien. Dabei ging es demnach vor allem um Menschen mit sogenannten Ersatzfreiheitsstrafen, die verhängt werden, wenn jemand eine Geldstrafe nicht bezahlen kann. Oft sind das Schwarzfahrer und keine Schwerkriminellen. Auch in den Jahren davor gab es zwischen 10 und 43 "Entweichungen".

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Florian Graf kritisierte: "Rot-Rot-Grün feiert Tage der offenen Tür für Gefangene. Justizsenator Behrendt hat das Prinzip des Vollzugs nicht verstanden. Die Verurteilten müssen einsitzen und sollten nicht draußen sein." Der Regierende Bürgermeister müsse den Senator entlassen.

Der SPD-Abgeordnete Tom Schreiber twitterte: "Die #JVA #Plötzensee erinnert mich immer mehr an ein #Hostel. Dafür war und ist sie aber nicht bestimmt."

Quelle:
- Nachrichtenagentur dpa

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ex-KZ-Sekretärin bricht Schweigen: "Es tut mir leid"
Von Carsten Janz
GefängnisausbruchMichael MüllerPolizeiSPDWeihnachten
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website