HomePanoramaJustiz

Urteil in Florida/USA: Ex Polizist schießt auf Schwarzen – 25 Jahre Haft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPrivater Gasverbrauch steigt zu starkSymbolbild für einen TextBericht: Hohenzollern-Prinz ist totSymbolbild für einen TextSo reagieren Russen auf Kreml-BeschlussSymbolbild für einen TextTodesursache der Queen bekanntSymbolbild für einen TextBierhersteller schließt StandortSymbolbild für einen TextSechsjähriger stirbt nach FußballtrainingSymbolbild für einen TextEx-Dschungelkönigin ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextRussischer Ex-Nationalspieler eingezogenSymbolbild für einen Text"Wiesn-Welle": Kliniken in SorgeSymbolbild für ein VideoSo hausen Russlands SoldatenSymbolbild für einen TextGroße Suche nach Frau in SchlafanzugSymbolbild für einen Watson TeaserHeftige Kritik für Film über Sex-IkoneSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Ex Polizist schießt auf Schwarzen – 25 Jahre Haft

Von afp
Aktualisiert am 26.04.2019Lesedauer: 1 Min.
Polizei in Florida: Vor knapp vier Jahren starb ein schwarzer Musiker an mehreren Schüssen. (Symbolbild)
Polizei in Florida: Vor knapp vier Jahren starb ein schwarzer Musiker an mehreren Schüssen. (Symbolbild) (Quelle: Zuma Press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Weil er einen Schwarzen erschossen hat, hat sich ein Ex-Polizist vor dem US-Gericht in Florida verantworten müssen. Der 41-Jährige wurde schuldig gesprochen.

Im US-Bundesstaat Florida ist ein früherer Polizist wegen tödlicher Schüsse auf einen Schwarzen zu 25 Jahren Haft verurteilt worden. Ein Richter verhängte die Gefängnisstrafe gegen den 41-jährigen Nouman Raja am Donnerstag wegen Totschlags. Es ist das erste Mal seit 30 Jahren, dass in Florida ein Polizist wegen tödlicher Schüsse im Dienst auf einen Schwarzen verurteilt wird.

Raja, damals Polizist in Palm Beach Gardens, hatte im Oktober 2015 den schwarzen Musiker Corey Jones erschossen. Der 31-jährige Schlagzeuger hatte nachts auf dem Heimweg von einem Konzert eine Autopanne. Während er auf einen Abschleppwagen wartete, näherte sich ihm der in Zivil gekleidete Raja. Laut Staatsanwaltschaft wies dieser sich nicht als Polizist aus und verhielt sich aggressiv.


Jones ging offenbar davon aus, dass Raja ihn ausrauben wollte – und zog eine Waffe, die er legal besaß. Der Polizist eröffnete daraufhin das Feuer und verletzte den Musiker tödlich.

Fälle von Polizeigewalt gegen Schwarze sorgen in den USA immer wieder für Empörung. Im Sommer 2014 löste die Tötung des 18-jährigen Michael Brown in Ferguson im Bundesstaat Missouri schwere Unruhen aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Land schafft Todesstrafe ab
FloridaPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website