Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaUnglücke

Nach Explosion auf Kanalinsel Jersey: Keine Hoffnung auf Überlebende


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGroßrazzia in NRW – zehn FestnahmenSymbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextKovac maßregelt Reporterin live im TVSymbolbild für einen Text"Königin der Lüfte" nimmt AbschiedSymbolbild für einen TextKündigungswelle bei FinanzdienstleisterSymbolbild für einen TextBVB-Star verlässt DortmundSymbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextAktivisten entern ÖlfrachterSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen Text107 Millionen: Eurojackpot geknacktSymbolbild für einen TextTrotz Skandals: Kultfilm erhält FortsetzungSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Suche nach Überlebenden nach Explosion auf Jersey eingestellt

Von dpa, afp
Aktualisiert am 11.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Rettungskräfte an der Unglücksstelle in St. Helier: Mindestens neun Bewohner werden noch vermisst.
Rettungskräfte an der Unglücksstelle in St. Helier: Mindestens neun Bewohner werden noch vermisst. (Quelle: Aaron Chown/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei einer Detonation auf der Kanalinsel Jersey ist am Samstag ein Wohnblock zerstört worden. Mindestens fünf Menschen kamen ums Leben.

Nach der schweren Explosion in einem Wohnblock auf der britischen Kanalinsel Jersey hat es nach Behördenangaben am Sonntag keine Hoffnung mehr auf Überlebende gegeben. "Mit Bedauern bestätige ich, dass die Such- und Rettungsaktion in eine Bergungsaktion umgewandelt wurde", teilte Jerseys Polizeichef Robin Smith mit. Bei der Explosion am frühen Samstagmorgen in der Hafenstadt Saint Helier kamen nach Angaben der Behörden von Sonntagabend mindestens fünf Menschen ums Leben.

Vier Bewohner werden demnach noch immer vermisst. Polizeichef Smith hatte zuvor von "etwa einem Dutzend" vermisster Menschen gesprochen. Mit Hilfe von Spürhunden und Experten aus Südengland durchsuchten Rettungskräfte die Trümmer in der Nacht zum Sonntag.

Gasleck könnte Explosion verursacht haben

Als mutmaßliche Ursache der Explosion, die sich am Samstag gegen 4 Uhr Ortszeit (5 Uhr MEZ) ereignete, nannte Jerseys Regierungschefin Kristina Moore ein Gasleck. Aufnahmen von Sicherheitskameras zeigten, wie ein Feuerball das dreistöckige Gebäude erfasste, gefolgt von dichtem Rauch.

Jerseys Gasversorger Island Energy erklärte, gemeinsam mit der Feuerwehr werde daran gearbeitet, den Vorfall aufzuklären. Nach Angaben des Polizeichefs war die Feuerwehr ausgerückt, nachdem Anwohner Gasgeruch gemeldet hatten.

Regierungschefin Moore drückte ihr Beileid aus und sagte, dass für die durch die Explosion obdachlos gewordenen Bewohner eine Unterkunft gefunden werde. "Wir sind alle am Boden zerstört und sehr besorgt um die Menschen, die von dem Unglück betroffen sind", sagte Moore der BBC. Polizeichef Smith sprach von einem "langwierigen" Vorfall, mit dem man "Tage, vielleicht Wochen" zu tun haben werde.

Die Kanalinseln Jersey und Guernsey liegen vor der französischen Küste. Sie sind kein Teil des Vereinigten Königreichs, sondern unterstehen als sogenannter Kronbesitz direkt dem britischen Königshaus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen dpa und AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
24-Jährige stirbt nach Kontakt mit falschem Löffel
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
ExplosionFeuerwehr
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website