Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Erdrutsch in Nepal – mindestens 19 Tote

Rettungsmaßnahmen dauern an  

Erdrutsch in Nepal – mindestens 19 Tote

16.08.2020, 19:29 Uhr | AFP

Erdrutsch in Nepal – mindestens 19 Tote. Überschemmte Straße in Sindhupalchowk (Archivfoto): Die Region in Nepal ist nun erneut betroffen. (Quelle: imago images/Xinhua)

Überschemmte Straße in Sindhupalchowk (Archivfoto): Die Region in Nepal ist nun erneut betroffen. (Quelle: Xinhua/imago images)

Starke Regenfälle haben verheerende Folgen für die Menschen im Bezirk Sindhupalchowk. Bei einem Erdrutsch werden Dutzende begraben. Die Hoffnung, Überlebende zu finden, schwindet.

Bei einem Erdrutsch in Nepal sind mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 19 Menschen wurden am Sonntag nach Angaben der Behörden immer noch vermisst. "Die Rettungsmaßnahmen dauern an, aber wir verlieren die Hoffnung, die Vermissten noch lebend retten zu können", sagte der örtliche Polizeibeamte Madhav Kafle der Nachrichtenagentur AFP. 

Dutzende Dorfbewohner waren am Freitag im Bezirk Sindhupalchowk unter Schlamm und Steinen begraben worden, nachdem starke Regenfälle einen Erdrutsch auslösten. Die Retter konnten zunächst elf Tote bergen, am Wochenende wurden nach Behördenangaben acht weitere Tote entdeckt.

Sindhupalchowk liegt in einer Hangregion rund 120 Kilometer nordöstlich der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu. Da die Straßen blockiert waren, suchten die Retter mit Hubschraubern nach den Vermissten.

Viele der durch den Erdrutsch zerstörten Häuser waren erst 2015 wiederaufgebebaut worden, nach dem ein verheerendes Erdbeben der Stärke 7,4 Nepal erschüttert hatte. Seit Beginn des Monsunregens Mitte Juni starben in dem Land bereits mehr als 200 Menschen, 75 werden nach Angaben des Innenministeriums vermisst. Seit Jahresanfang ist die Zahl der Erdrutsche im Land gestiegen. Die Ursache hat laut Experten mit dem großen Erdbeben von 2015 und dem zunehmenden Straßenbau zu tun.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: