Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Flächenbrand auf Mallorca: War es Brandstiftung?

Im Nordosten der Insel  

Im Video: Flächenbrand wütet auf Mallorca

27.09.2020, 18:08 Uhr | t-online

Brand auf Mallorca zerstört Teile von Naturschutzgebiet

Ein Flächenbrand hat auf der spanischen Ferieninsel Mallorca Teile eines Naturschutzgebiets verwüstet. Das Feuer war am Freitagabend in S’Albufera im Nordosten der Insel ausgebrochen und hatte sich wegen starker Winde schnell ausgeweitet. (Quelle: t-online/Reuters)

Brand in Naturschutzgebiet: Aufnahmen zeigen, wie Flammen im Nordosten Mallorcas wüten. (Quelle: t-online/Reuters)


Riesiges Feuer im Nordosten Mallorcas: Ein Flächenbrand wütet seit Tagen in einem Naturschutzgebiet. Die Flammen zerstörten auch Wohnhäuser. War es Brandstiftung?

Auf der Ferieninsel Mallorca hat ein Flächenbrand Teile eines Naturschutzgebiets verwüstet. Das Feuer war am Freitagabend in S’Albufera im Nordosten der Insel ausgebrochen. Starke Winde führten dazu, dass sich das Feuer schnell ausweitete. 

Nach Angaben des Umweltministeriums sei der Brand mittlerweile unter Kontrolle. Rund 438 Hektar des Feuchtgebiets waren jedoch von dem Feuer betroffen. Drei Häuser wurden laut lokalen Medien zerstört und zwei weitere beschädigt. 

Wie das Feuer genau ausbrach, ist noch nicht abschließend geklärt. Derzeit gehen die Behörden aber von Brandstiftung aus.

Im Video oben oder hier sehen Sie das zerstörerische Feuer auf Mallorca.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: