• Home
  • Panorama
  • Ungl├╝cke
  • Katastrophale ├ťberschwemmungen ersch├╝ttern Australien ÔÇô Damm ├╝berschwemmt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextEM-Aus f├╝r Weltfu├čballerinSymbolbild f├╝r einen TextWarmwasser abdrehen? Ministerin warntSymbolbild f├╝r einen TextEU-Land f├╝hrt Wehrpflicht wieder einSymbolbild f├╝r einen TextGasstreik in Norwegen: Regierung greift einSymbolbild f├╝r einen TextUS-Bluttat: Siebenfache MordanklageSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild f├╝r einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild f├╝r einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild f├╝r einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild f├╝r einen TextWilliams' Witwe enth├╝llt DetailsSymbolbild f├╝r einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFC Bayern vor n├Ąchstem Transfer-HammerSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Katastrophale ├ťberschwemmungen ersch├╝ttern Australien

Von dpa
Aktualisiert am 22.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Tausende Menschen evakuiert: Australien erlebt die heftigsten ├ťberschwemmungen seit 50 Jahren. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Osten Australiens leidet unter einer Naturkatastrophe von historischem Ausma├č. Heftige ├ťberschwemmungen haben gro├čen Schaden angerichtet. Meteorologen f├╝rchten, dass sich die Lage noch verschlimmert.

Tagelanger Starkregen hat im Osten Australiens die schlimmsten ├ťberschwemmungen seit Jahrzehnten und die Evakuierung ganzer Ortschaften ausgel├Âst. Die Beh├Ârden stuften am Sonntag die Lage in Teilen des Bundesstaats New South Wales als Naturkatastrophe ein und lie├čen Menschen nachts aus ihren H├Ąusern in Sicherheit bringen.

"Leider erleben Teile der K├╝ste im mittleren Norden eine Situation, wie es sie nur einmal in 100 Jahren gibt", sagte die Regierungschefin des bev├Âlkerungsreichsten australischen Bundesstaats, Gladys Berejiklian.

Luftaufnahme von Port Macquarie im australischen Bundesstaat New South Wales: Die Sch├Ąden der ├ťberschwemmungen werden immens sein.
Luftaufnahme von Port Macquarie im australischen Bundesstaat New South Wales: Die Sch├Ąden der ├ťberschwemmungen werden immens sein. (Quelle: Alex McNaught, roving-rye.com photography/Reuters-bilder)

F├╝r einen knapp 900 Kilometer langen Streifen entlang der Ostk├╝ste gab der Meteorologische Dienst wegen des anhaltenden Starkregens und st├╝rmischer Winde eine Unwetterwarnung aus.

Wichtiger Damm ├╝berschwemmt

Auch das Hinterland im Westen Sydneys war betroffen: Dort schwappten die Wassermassen ├╝ber einen Damm, der die Wasserversorgung der Millionenmetropole sichert. In der gut 200 Kilometer weiter n├Ârdlich gelegenen Gemeinde Mondrook wurde ein ganzes Haus von den Fluten aus seinem Fundament gehoben und weggeschwemmt, wie auf Fernsehbildern zu sehen war.

Berichte ├╝ber Todesopfer gab es trotz der dramatischen Lage zun├Ąchst nicht. Doch das k├Ânnte sich ├Ąndern, denn der Blick auf die Wetterprognosen verhei├čt wenig Gutes ÔÇô im Gegenteil: Meteorologen f├╝rchten, dass es auch in den kommenden Tagen weiter heftig regnen wird. Da ├╝ber die Ufer getretene Fl├╝sse auch nach dem Ende des Regens l├Ąnger brauchen d├╝rften, bis das Hochwasser abgeflossen ist, rechnet der staatliche Katastrophenschutz mit Eins├Ątzen "bis weit nach Ostern".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Australier verzweifelt nach neuer Flut im Gro├čraum Sydney
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
AustralienNaturkatastrophe├ťberschwemmung
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website